Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Impressum
Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Datenschutzhinweise
Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Buchhandlung.Heesen@t-online.de
Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelischer Kirchentag
Bekenntnisschriften
EKD Denkschriften
Veröffentlichungen i.A. der VELKD
Fastenaktion der EKD
 
 
Ökumenischer Kirchentag
Ökumenische Gottesdienste
 
Kirchengeschichte
Kirchengebäude
Gebete in der Kirche
 
Klöster - Orden
 
Kirchenkritik
Kirchenrecht
 
Die Kirche für Kinder
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Atheismus Glaubenskongregation Gesellschaft und Kirche - Wandel gestalten Katholizismus im Umbruch Kirche im Aufbruch midiKontur
Kirchenkritik Maria 2.0 Missbrauchskrise Queer Quaestiones Disputatae Synodaler Weg Vulnerabilität - Verwundbarkei  Zölibat

Synodaler Weg

978-3-7867-3317-1 Thomas Söding
Gemeinsam unterwegs: Synodalität in der katholischen Kirche

Matthias-Grünewald Verlag, 2022, 272 Seiten, Paperback,
978-3-7867-3317-1
24,00 EUR Warenkorb
Buch erscheint am 22. August 2022
Thomas Söding, deutscher Neutestamentler mit internationalem Ruf und Vizepräsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), hat den Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland von Anfang an engagiert begleitet. Seine Beiträge zu Aufgaben, Prozessen und Zielen einer notwendigen Erneuerung der Kirche sind in diesem Band zusammengeführt. Dabei hat der Bibelwissenschaftler einen besonderen Zugriff auf die Situation: nämlich zur Klärung beizutragen, wie der identitätsstiftende Ursprung der Kirche in der biblischen Botschaft zu neuen Formen ihrer Sendung heute führen kann. Seine Grundbotschaft: »Das Neue Testament stellt keine Stoppschilder auf, sondern Hinweistafeln, wohin die Reise gehen kann.«
978-3-7365-0454-7 Marcus Leitschuh
Wir können auch anders!
Der Beitrag der Orden zum synodalen Weg und für die Zukunft der Kirche
Vier-Türme-Verlag, 2022, 144 Seiten, Gebunden,
978-3-7365-0454-7
20,00 EUR
Warenkorb
Buch erscheint am 22. August 2022
Als Mitglieder der Synodalversammlung erleben die beiden Herausgeber Markus Leitschuh und Schw. Katharina Kluitmann hautnah, dass gerade aus den Orden in diesem Prozess viele verbindende Wortmeldungen, aber auch Mut und Kraft kommen. Es scheint, als seien viele Bischöfe geradezu überrascht davon, mit welcher ruhigen Klarheit Ordensleute von längst erprobter Machtaufteilung, Mitbestimmung und Leitung durch Frauen in Orden berichten. Theologen finden beim Synodalen Weg zwar kluge Antworten, Ordensleute bringen es allerdings immer wieder gut verständlich auf den Punkt.
In diesem Buch kommen daher die Ordensleute zu Wort, die im Synodalen Prozess maßgeblich mitwirken wie z.B. Sr. Franziska Dieterle OSF, Br. Simon Hacker OP, Sr. Philippa Rath OSB, P. Bruno Robeck OCist, Sr. Bettina Rupp SSpS. Klar und zukunftsweisend schreiben sie über eine Kirche, die Vielfalt als Stärke sieht, sprachfähig ist und die Zeichen der Zeit erkennt.
978-3-7867-3297-6 Paul M. Zulehner
Synodalisierung
Eine Zerreißprobe für die katholische Weltkirche? Expertinnen und Experten aus aller Welt beziehen Stellung
Matthias-Grünewald Verlag, 2022, 462 Seiten, Paperback,
978-3-7867-3297-6
48,00 EUR Warenkorb
Im Oktober 2021 hat Papst Franziskus den Synodalen Weg der Weltkirche eröffnet. Seine Absicht: Die Kirche soll das werden, was sie ist – eine vom Geist Gottes geführte Weggemeinschaft. Praktisch hatte sich im Lauf der Jahrhunderte eine Kirchengestalt ausgebildet, in der dieses Bild von der Kirche verdunkelt wurde. Geistliche Vollmacht wurde missbraucht. Klerikalismus ist eine Wunde der Kirche. Die Beteiligung der Mitglieder des Gottesvolkes wurde kaum realisiert.
Das Zweite Vatikanische Konzil erinnerte sich an die alte Tradition. Doch ging in den letzten Jahrzehnten der entsprechende Kirchenumbau nur langsam voran. Mit dem Projekt des Synodalen Weges eröffnet sich nun eine epochale Reformchance. Sie löst aber auch Ängste und Widerstände aus. Eine Zerreißprobe zeichnet sich ab. Um diese bestehen zu können, nehmen Expertinnen und Experten aus aller Welt zum Reformprojekt des Papstes Stellung.
Mit Beiträgen von Andreas Batlogg, Christian Bauer, Margit Eckholt, Anselm Grün, Karin Heller, Hans Maier, Peter Neuner, Michael Plattig, Thomas Sternberg, Paulo Suess u.v.m.
Leseprobe
978-3-7867-3277-8 Margit Eckholt
geist-bewegt
Synodale Wege in den Spuren Jesu gehen – Schriftmeditationen
Matthias-Grünewald Verlag, 2022, 232 Seiten, Hardcover,
978-3-7867-3277-8
22,00 EUR
Warenkorb
Der Synodale Weg der deutschen Ortskirche ist auch ein geistlicher Prozess, der neue Perspektiven im Blick auf Macht und Partizipation in der Kirche, das Miteinander von Laien und Klerikern, ein geschwisterliches und anerkennendes Miteinander in der Gemeinde und neue Zugänge zu Ämtern, gerade auch für Frauen in der Kirche, eröffnen will. Diese Erneuerungsprozesse sind in der Tiefe der Heiligen Schrift verankert. Synodale Wege sind in den Spuren Jesu zu gehen, und so gehören Evangelisierung und Reform der Strukturen der Kirche zusammen.
Margit Eckholt lädt in diesem Buch die Leserinnen und Leser ein, sich mit den Schrifttexten auseinanderzusetzen, um selbst mit Vertrauen und Mut – »geistbewegt« – auf synodalen Wegen zu gehen.
Leseprobe
978-3-290-20217-0 Walter Kirchschläger
Wie aus «Laien» Kirche wird

Theologischer Verlag Zürich, 2022, 140 Seiten, Softcover,
978-3-290-20217-0
17,90 EUR
Warenkorb
Als Getaufte gemeinsam auf dem Weg
Jesus verstand die Taufe als das Zeichen, das eine neue Gemeinschaft von Menschen untereinander und mit Gott begründet: die Kirche. Sie geht somit auf die Verkündigung Jesu zurück und hat sich deshalb zuallererst an diesem Ursprung zu orientieren. Synodale Prozesse, wie sie gegenwärtig in Deutschland stattfinden und von Papst Franziskus für die Weltkirche angestossen worden sind, sind auch das Ergebnis eines neuen Taufbewusstseins. Sie helfen der Kirche, sich immer wieder auf ihren Ursprung zu besinnen und zu erkennen, wo Korrekturen nötig werden.
Walter Kirchschläger ist überzeugt, dass die Kirche als Volk Gottes in der Welt nur dann glaubhaft unterwegs ist, wenn sie in Geschwisterlichkeit lebt und Standesdenken und Teilungen überwindet. Deshalb ist kirchliches Denken und Handeln konsequent an drei Kriterien auszurichten: an Solidarität, Subsidiarität und Synodalität. Daraus leitet er eine Praxis der Synodalität ab, die sich im Zusammenspiel von Dienen und Entscheiden bewähren muss.
978-3-89710-873-8 Marcus Leitschuh
Synodaler Weg - Letzte Chance?
Standpunkte zur Zukunft der katholischen Kirche
Bonifatius, 2021, 272 Seiten, Softcover, 
978-3-89710-873-8
18,90 EUR
Warenkorb
Michaela Labudda, Marcus Leitschuh (Herausgeber)
Der Synodale Weg der katholischen Kirche in Deutschland dient seit dem 1. Advent 2019 der Suche nach Schritten der Erneuerung und der Rückgewinnung von Vertrauen nach den Missbrauchsfällen.
Mitglieder der Vollversammlung des Synodalen Weges und von „vor der Tür“ ermöglichen Einblicke. Es sind persönliche Fenster und Luken in den Maschinenraum dieses Reformprozesses. Vielfältige, auch junge Stimmen kommen zu Wort. Der Erscheinungstermin zur „Halbzeit“ ist bewusst gewählt. Den Herausgebern ist wichtig, den Weg vor etwaigen Beschlüssen transparenter zu werden zu lassen. Ihre Beobachtung: Es stehen sich in der Kirche und beim Synodalen Weg nicht zwei Blöcke gegenüber. Es gibt freilich medial aufgebauschte Scheinriesen. Deshalb stärkt diese Veröffentlichung den ehrlichen Dialog und bietet Basiswissen zum Mitreden. Anregende Gebete und stimmungsvolle Fotos runden das Buch ab.
Mit Beiträgen von Reinhard Kardinal Marx, Mara Klein, Christiane Bundschuh-Schramm, Thomas Söding, Matthias Sellmann, Stadtdechant Wolfgang Picken, Julia Knop, Sabine Demel, Bischof Felix Genn, Franziska Kleiner, Bettina-Sophia Karwath, Bischof Gregor Maria Hanke, Sr. Katharina Kluthmann, Sr. Philippa Rath, Agnes Wuckelt, Martina Kreidler-Kos, Erzbischof Hans-Josef Becker, Joachim Frank, Christian Weisner, Lisa Kötter u.a.
978-3-86357-325-6 Dorothea Schmidt
Pippi-Langstrumpf-Kirche
Meine Erfahrungen auf dem Synodalen Weg
e-medienvlg, 2021, 232 Seiten, Softcover,
978-3-86357-325-6
8,95 EUR
Warenkorb

Dorothea Schmidt ist eine engagierte Katholikin. Sie wird zum Synodalen Weg berufen und kann nicht fassen, was sie dort erlebt. Denn was dort passiert, ist nicht mehr katholisch. Es hat auch nichts mit Jesus zu tun, sondern ist eine Anbiederung an den Zeitgeist: „Ich mach mir die Kirche, wie sie mir gefällt“ – Pippi Langstrumpf auf katholisch. Sie braucht aber keine Fantasy-Kirche liberaler Kirchenträumer. Die braucht niemand.
Blick ins Buch
978-3-451-39112-5 Bernhard Sven Anuth
Der Synodale Weg - eine Zwischenbilanz

Herder Verlag, 272 Seiten, Softcover, 2021
978-3-451-39112-5
22,00 EUR
Warenkorb

Im Dezember 2019 hat sich die Deutsche Bischofskonferenz gemeinsam mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken auf einen »Synodalen Weg« begeben, der national und international auf ein breites Interesse gestoßen ist. Anlass war die durch den Missbrauchsskandal ausgelöste Debatte um notwendige strukturelle Reformen in der Kirche sowie die Einsicht, der Glaube könne nur wachsen, wenn man sich der freien und offenen Debatte stelle. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen der Umgang mit Macht in der Kirche, die Rolle der Frauen, die kirchliche Sexualmoral und die Rolle des Priesters.Die Beiträge loten Chancen, Möglichkeiten und Grenzen des Synodalen Wegs aus. Sie geben wichtige Impulse für die weiteren Beratungen und weit darüber hinaus.
Leseprobe
978-3-8436-1359-0 Paul M. Zulehner
Ein epochale Reformchance

Zum Synodalen Weg der katholischen Weltkirche
Patmos Verlag, 2021, 227 Seiten, Paperback,
978-3-8436-1359-0
19,00 EUR Warenkorb
Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Teilhabe und Mission. Unter diesem Motto hat Papst Franziskus für die katholische Weltkirche einen Synodalen Weg ausgerufen, der im Oktober 2021 beginnt und in die Weltbischofssynode 2023 mündet. Die Ergebnisse ortskirchlicher Beratungen werden in Bischofskonferenzen gesichtet, kontinental gesammelt und weiterberaten und münden dann in die Weltbischofssynode ein. Damit eröffnet sich eine epochale Reformchance, die Bewegung bringt in die stagnierende Weltkirche. Die Kirche kann werden, was sie ist: synodal, also eine Gemeinschaft, die zusammen auf dem Weg ist.
Bereits vor der Ankündigung des Papstes hat Paul M. Zulehner eine interkontinentale Umfrage gestartet, die der Spur des Papstes entspricht. Ideen zur Synodalisierung werden gesammelt, Elemente einer Theologie und Spiritualität einer synodalen Kirche ausgelotet und Vorschläge gesichtet, wie diese in die Strukturen der Kirche und ihr Recht umgesetzt werden können. Ihre Ergebnisse sind in diesen Band eingeflossen, der einen spannenden Beitrag zum Projekt der Synodalisierung der katholischen Kirche leistet.
Leseprobe
DDr. Paul M. Zulehner war von 1984 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2008 Professor für Pastoraltheologie in Wien. In zahlreichen und viel beachteten Veröffentlichungen beschäftigt er sich vor allem mit religionssoziologischen, kirchensoziologischen und pastoraltheologischen Fragen.
978-3-451-02308-8 Gregor Maria Hoff
Amt - Macht - Liturgie
Theologische Zwischenrufe für eine Kirche auf dem Synodalen Weg
Herder Verlag, 2020, 320 Seiten, kartoniert, 13,5 x 21,5 cm
978-3-451-02308-8
48,00 EUR Warenkorb
Questiones Disputatae Band 308

Brennpunkt Macht in der Kirche
Zu den Ursachen der aktuellen Kirchenkrise gehört nicht zuletzt das Selbstverständnis und die Darstellung des kirchlichen Amtes und damit die Frage nach der Macht in der Kirche. Wenig ist bislang im Blick, wie beides mit der Liturgie verbunden ist. In der Feier des Gottesdienstes werden viele Krisensymptome manifest. Die AutorInnen bringen dazu theologische Expertisen ein. Sie tragen zur Krisenanalyse bei und liefern Beiträge für nachhaltige Reformen.

Leseprobe
978-3-460-25606-4 Anne Kathrin Preckel
Der Synodale Weg
Fragen und Antworten
Kath. Bibelwerk, 2020, 152 Seiten, Softcover,
978-3-460-25606-4
8,95 EUR
Warenkorb
Was tut sich eigentlich gerade in der Katholischen Kirche Deutschlands? Der Begriff „Synodaler Weg“ klingt für viele sperrig – dieses Buch will den Begriff und alles was sich hinter dieser Aufbruchsbewegung verbirgt, in einfachen Worten kurz und verständlich entschlüsseln.
Wann beginnt der Synodale Weg? Wer ist beteiligt? Welche Themen werden diskutiert? Wo kann ich mich informieren?
Diese und viele weitere Fragen werden beantwortet. Ein ausführliches Quellenverzeichnis hilft dem Leser sich auch weiterführend zu informieren.
Blick ins Buch
Ãnderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 13.07.2022, DH   Impressum   Datenschutzhinweise