Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Kasualien allgemein,
Kasualie: Bestattung
Trauer mit Kindern
Trauerbegleitung
Sterbebegleitung
Hospizarbeit / Palliativ Care
Vorsorgemappe
 
Nahtoderfahrungen
Seelsorge
Notfallseelsorge
 
Lieder zur Bestattung
Friedhof / Friedwald / Grabmal

 

Kirchenjahr, allgemein
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise

Vorsorgemappe, Unterlagen für Krankheit, Pflege und Todesfall / Vorsorgebuch

978-3-406-74518-8 Meine Vorsorgemappe
Meine Unterlagen für Krankheit, Pflege und Todesfall, 6. Auflage
C. H. Beck, 2019, 152 Seiten,
978-3-406-74518-8
18,90 EUR Warenkorb
Das Set enthält: Vorsorge für den Notfall, Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter und Vorsorge für den Erbfall
Vollständige Information für alle Fragen der rechtlichen Vorsorge.
. Buch. 152 S. Mit einer Mappe zur Aufbewahrung von Dokumenten und den 3 Broschüren. Geheftet

3 Broschüren:
(1) Vorsorge für den Notfall - hier tragen Sie alle Lebensdaten, Adressen, Krankheiten, Allergien, Medikamente, Vollmachtserteilungen etc. ein.

Inhalt
- Allgemeines: z.B. Lebensdaten, Adressen von Ärzten, Medikamente, Vollmachten
- Krankheits- oder Pflegefall: z.B. Krankenversicherung, Ambulanter Pflegedienst, Hausnotruf
- Notfall/Todesfall: z.B. Benachrichtigungen, Bestattungswünsche
- Vermögensaufstellung: z.B. Vermögen, Verbindlichkeiten, ""Digitaler Nachlass""
- Testament, digitaler Nachlass, Sonstiges
Vorteile auf einen Blick
- übersichtliche Formulare zum Ausfüllen
- mit einer Mappe, der weitere (Original-)Dokumente beigelegt werden können
Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter durch Vollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung
Herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz
Vorteile auf einen Blick
- herausnehmbare, rechtssichere Formulare zum sofortigen Ausfüllen
- konkrete Formulierungsvorschläge für Patientenverfügungen u.v.m.
Vorsorge für den Erbfall durch Testament, Erbvertrag, Schenkung
Herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz
Vorteil auf einen Blick
Zahlreiche Formulierungsbeispiele für Testamente erleichtern das Verständnis des Lesers.
978-3-406-70958-6 Meine Vorsorgemappe
Meine Unterlagen für Krankheit, Pflege und Todesfall,
C. H. Beck , 5. Auflage 2017, 152 Seiten,
(978-3-406-70958-6 )
978-3-406-71789-5
17,90 EUR Warenkorb

Das Set enthält: Vorsorge für den Notfall, Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter und Vorsorge für den Erbfall
Vollständige Information für alle Fragen der rechtlichen Vorsorge.
. Buch. 152 S. Mit einer Mappe zur Aufbewahrung von Dokumenten und den 3 Broschüren. Geheftet
3 Broschüren:
(1) Vorsorge für den Notfall - hier tragen Sie alle Lebensdaten, Adressen, Krankheiten, Allergien, Medikamente, Vollmachtserteilungen etc. ein.
Allgemeines: z.B. Lebensdaten, Adressen von Ärzten, Medikamente, Vollmachten
Krankheits- oder Pflegefall: z.B. Krankenversicherung, Ambulanter Pflegedienst, Hausnotruf
Notfall/Todesfall: z.B. Benachrichtigungen, Bestattungswünsche
Vermögensaufstellung: z.B. Vermögen, Verbindlichkeiten, ""Digitaler Nachlass""
Testament, Sonstiges
übersichtliche Formulare zum Ausfüllen
mit einer Mappe, der weitere (Original-)Dokumente beigelegt werden können

(2) Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter durch Vollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung
Herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz - das Original von C.H.BECK mit professionellem Rat zu Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung sowie mit heraustrennbaren Formularen.
herausnehmbare Formulare zum sofortigen Ausfüllen
konkrete Formulierungsvorschläge für Patientenverfügungen

(3) Vorsorge für den Erbfall durch Testament, Erbvertrag und Schenkung
Herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz - der verlässliche Ratgeber mit zahlreichen Formuierungsbeispielen für ein rechtswirksames Testament.

Zahlreiche Formulierungsbeispiele und Schaubilder erleichtern das Verständnis des Lesers
978-3-406-67838-7 Meine Vorsorgemappe
Meine Unterlagen für Krankheit, Pflege und Todesfall

C. H.Beck, 3. Auflage 2015.
152 S.
Mit einer Mappe zur
Aufbewahrung von
Dokumenten und den
3 Broschüren. Geheftet
Format (B x L): 21,5 x 30,2 cm, DIN A4

978-3-406-67838-7

9,90 EUR Warenkorb
Das Set enthält: Vorsorge für den Notfall, Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter und Vorsorge für den Erbfall

Eine vollständige Information für alle Fragen der rechtlichen Vorsorge.

Die drei Broschüren in der Vorsorgemappe ergänzen sich gegenseitig und bieten eine vollständige Information für alle Fragen der rechtlichen Vorsorge.

(1) Vorsorge für den Notfall
Hier können Sie die wichtigsten Regelungen, die Sie für den Notfall treffen sollten, selbst eintragen, z.B. zur rechtlichen Vorsorge und Krankheitsbehandlung.

Inhalt:
• Allgemeines: z.B. Lebensdaten, Adressen von Ärzten, Medikamente, Vollmachten
•Krankheits- oder Pflegefall: z.B. Krankenversicherung, Ambulanter Pflegedienst, Hausnotruf
•Notfall/Todesfall: z.B. Benachrichtigungen, Bestattungswünsche
•Vermögensaufstellung: z.B. Vermögen, Verbindlichkeiten
•Testament, Sonstiges

Vorteile auf einen Blick:
• übersichtliche Formulare zum Ausfüllen
•mit einer Mappe, der weitere (Original-)Dokumente beigelegt werden können (DIN A4)

(2) Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter durch Vollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung Herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz

Diese Broschüre informiert über
• Vorsorgevollmachten,
•Betreuungsverfügungen und den Unterschied zwischen beiden und
•Patientenverfügungen.

Die Broschüre bietet ausfüllbare Formulare (leicht heraustrennbar) zu Vollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung und deren Ergänzung im Fall schwerer Krankheit.

Vorteile auf einen Blick:
• herausnehmbare Formulare zum sofortigen Ausfüllen
•konkrete Formulierungsvorschläge für Patientenverfügungen

(3) Vorsorge für den Erbfall
durch Testament. Erbvertrag und Schenkung
Herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz


Die Broschüre vermittelt einen Überblick über die unterschiedlichen Wege des Erbrechts und erläutert dabei u.a.:
•Die gesetzliche Erbfolge
•Testament und Erbvertrag
•Pflichtteil; „Berliner Testament“, Erbrecht bei der nichtehelichen Lebensgemeinschaft
•Annahme und Ausschlagung der Erbschaft, Testamentseröffnung, Erbschein, Erbauseinandersetzung, Erbschaftsteuer

Vorteil auf einen Blick:
Zahlreiche Formulierungsbeispiele und Schaubilder erleichtern das Verständnis des Lesers
978-3-7615-6188-1 Manfred Alberti
Vorsorgebuch, Alter - Sterben - Bestattung
Mit hilfreichen Tipps und Checklisten
Aussaat Verlag, 2015, 304 Seiten, gebunden, 14,5x22,0 cm
978-3-7615-6188-1
19,99 EUR Warenkorb
Tipps und Informationen für gute Vorsorge im Alter
Warum mit dem Schwersten anfangen? Vorsorge für das Älterwerden und das Abschiednehmen besteht nicht nur aus dem Schreiben einer Patientenverfügung und dem Ausstellen einer Vollmacht. Gute Vorsorge umfasst viele Themen: von der aktiven Planung der letzten Lebensphase, der altersgerechten Ausstattung der Wohnung über Vorüberlegungen zu Pflege und Seniorenheim bis zu den Festlegungen für Beerdigung, Grab, Trauerfeier, Wohnungsauflösung und Vererbung.
Wer einmal ein Verzeichnis aller seiner Verträge, seiner Verwandten, seiner Ärzte und Medikamente zusammengestellt hat, hat mit zunehmender Vergesslichkeit alle wichtigen Daten und Dokumente schnell parat. Auch später einmal werden Kinder und Betreuer für diese große Hilfe sehr dankbar sein.
Ausführliche Informationen, Anregungen und Tipps machen dieses Buch zu einem wertvollen Helfer bei der Vorbereitung auf den letzten Lebensabschnitt und das Abschiednehmen.
Helena Kohlberger
Vorsorgevollmacht in theologischer Perspektive
Eine evangelisch-ethische Untersuchung zu Autonomie und Fürsorge
Neukirchener Verlag, 2016, 480 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-3083-3
55,00 EUR
Warenkorb
Forschungen zur Reformierten Theologie Band 7:

Wie kann die Vorsorgevollmacht als Instrument und in ihrem Umgang angemessen verstanden und so mit ihr verantwortungsvoll gehandelt werden? Um sich dieser Frage zu nähern, nimmt die Studie sowohl die Praxis als auch eine höhere theoretische Reflexionsebene in den Blick. Hauptanliegen ist es dabei, auf das interdisziplinär vorzufindende Spannungsverhältnis von Autonomie und Fürsorge zu blicken, das sogar als Grunddissens innerhalb der Debatten zu und über Vorsorgedokumente in Vergangenheit und Gegenwart identifiziert werden kann. Dass der Mensch als solcher zu wenig wahrgenommen wird, wird er auf einen isolierten Autonomieanspruch oder auf die Ebene der Fürsorge reduziert, wird so entfaltet. Vielmehr erscheint zentral, beide Aspekte im Bild vom Menschen zu verhaften und ein ausgewogenes Menschenbild zugrundezulegen.
Ein Verständnis eines Wechselverhältnisses von Autonomie und Fürsorge als Kennzeichen des Menschseins wird skizziert. So wird ersichtlich, dass die Vorsorgevollmacht den Menschen als von Gott geschaffenes Beziehungswesen in seiner ontologischen Relationalität betrifft, ihn in diesen Relationen verhaftet wahrnimmt und Individualität und Sozialität jeweils im Wechselverhältnis stehen. Die Vorsorgevollmacht reagiert auf das relationale Verständnis des Menschen als Sein für Gott und Sein für den Mitmenschen und entspricht dem Menschsein, indem sie es als Sein in der Begegnung versteht. Dabei liegen immer und zugleich relationale Autonomie und relationale Fürsorge zugrunde und können so als Spezifika der Vorsorgevollmacht bezeichnet werden. Sie begegnet als theologisch zu würdigendes, praxistaugliches Instrumentarium zur Sorge für- und miteinander.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
978-3-7462-3869-2 Meine Zeit in Gottes Händen
Vorbereitung auf die letzten Dinge
St. Benno-Verlag, 2013, 109 Seiten, rote Ledermappe, 17,5 x 24 cm
978-3-7462-3869-2
16,95 EUR Warenkorb
Was tun beim Todesfall zu Hause? Wer sollte als erstes vom Ableben erfahren? Wie gestaltet man die Trauerfeier? Welche gesetzlichen Vorschriften gibt es bezüglich einer Grabgestaltung? Der eigene Tod ist für viele ein unangenehmes Thema. Dennoch ist es wichtig, bereits zu Lebzeiten Vorbereitungen zu treffen und Fragen zu klären, um auch die Hinterbliebenen in ihrer Trauer zu entlasten.
»Meine Zeit in Gottes Händen« hilft bei diesen Vorkehrungen. Die stilvoll gestaltete Ledermappe bietet praktische Checklisten zu den zu beachtenden Themen wie Beerdigung, Vermögensvorsorge, Organspende und vielem mehr.
Praktisch ist außerdem ein Leitfaden durch die offizielle christliche Patientenverfügung der Deutschen Bischofskonferenz und der EKD. Gebets- und Liedvorschläge bieten Anregungen zur Gestaltung der Trauerfeier, Vorschläge für Todesanzeigen und Testament helfen bei Formulierungen. Die wichtigsten Unterlagen sammelt man griffbereit in einer Einschubtasche, Platz für eigene Eintragungen und Notizen runden das Buch ab.
Eine unkompliziert und gefühlvoll gestaltete Mappe, die einen tröstenden und erleichternden Begleiter bei einem sensiblen Lebensabschnitt darstellt.

Brigitte Goßmann, geb. 1960, seit 1985 in Gemeindekatechese, Sakramenten- und Diakonischer Pastoral tätig, freiberufliche Leiterin von religiösen Fortbildungen, Exerzitien, Besinnungstagen und psychologische Beraterin, Religionslehrerin.
Thema Ich sorge vor THEMA Ich sorge vor!
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Testament:
Gut gerüstet in der letzten Lebensphase
Verlagshaus Speyer, 52 Seiten,
4,00 EUR Warenkorb
Thema - Ev. Kirchenbote
Dieses Heft ist wichtig für jeden!
Aus dem Inhalt:
Die praktischen Dinge regeln:
- Die Vorsorgemappe: Die sinnvolle Checkliste für die Angehörigen
- Gut versorgt mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
- Das neue Heim wählen: Woran erkennt man ein gutes Seniorenheim?
- Wie sorgen Sie vor? Ursula von der Leyen, Wolfgang Thierse, Eckart Nagel und Margot Käßmann nehmen Stellung
- Nicht ohne Testament! Warum eine Nachlassplanung wichtig ist
- Das Testament: Vererben und schenken – so geht es
Vorsorge spirituell:
- Was die Welt von Alten erwartet: Gedanken zum Älterwerden: Jörg Zink (90) ­erzählt von seinen Erfahrungen und lässt an seiner Lebensweisheit teilhaben.
- Spiritualität des Alterns: Rückschau in Dankbarkeit und Zufriedenheit, loslassen und Abschied nehmen, Brüche annehmen, versöhnen und segnen.
     
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 25.02.2020, DH