Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibel
Bibelstellenübersicht
Bibelkommentare
Gesangbücher
Gottesdienst
Kirchenjahr
Religionen
 
Familie
Kinder
Senioren
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise

Literaturhinweise, Buchempfehlungen, aktuelle Neuerscheinungen, 13.06.2018

978-3-525-51640-9  Eve-Marie Becker
Der »Kritisch-exegetische Kommentar« in seiner Geschichte
H.A.W. Meyers KEK von seiner Gründung 1829 bis heute
Vandenhoeck & Ruprecht, 2018, 560 Seiten, Leinen, 25 x 18 cm
978-3-525-51640-9
80,00 EUR Warenkorb
Der Kritisch-exegetische Kommentar zum Neuen Testament (KEK) wurde von Heinrich August Wilhelm Meyer im Jahr 1829 begründet. Bis heute wird dieser Kommentar noch unter dessen Namen als „Meyers Kommentar“ geführt. Das Kommentarwerk bietet zunächst ausschließlich von Meyer, später dann von seinen Mitarbeitern, bald dann von Mitgliedern der Religionsgeschichtlichen Schule und der Dialektischen Theologie bis heute in 16 Abteilungen grundlegende Kommentare zur Auslegung der neutestamentlichen Schriften. Theologisch bewegt sich das Kommentarwerk in Korrespondenz zur jeweiligen Theologiegeschichte (Rationalismus, Philologie, Religionsgeschichte, Kerygmatheologie). Kennzeichen des Kommentarwerks ist jedoch eine sich durchhaltende philologische und religionsgeschichtliche Akzentuierung. Unter den Kommentaren, die stets nur auf einen einzigen Band zu einer Schrift festgelegt waren, befinden sich theologische Meisterwerke wie Rudolf Bultmanns Kommentar zum Johannesevangelium oder wie Wilhelm Boussets Kommentar zur Johannesoffenbarung. Das vorliegende Werk zeichnet die Geschichte des KEK, seiner Autoren und seiner Beziehung zum Verlagshaus Vandenhoeck & Ruprecht von seinen Anfängen bis zur Gegenwart nach und bespricht die wechselvolle Auslegung der neutestamentlichen Schriften.
Leseprobe
978-3-374-05337-7 Jochen Arnold
Mit Bach predigen, beten und feiern
Kantaten-Gottesdienste durch das Kirchenjahr
Evangelisches Verlagshaus, 2018, 448 Seiten, gebunden,
978-3-374-05337-7
30,00 EUR Warenkorb
gemeinsam gottesdienst gestalten, ggg,  Band 29
Bachs Kantaten sind gottesdienstliche Musik. Sie wurden im lutherischen Gottesdienst der beiden Leipziger Hauptkirchen im frühen 18. Jahrhundert musiziert. Aber wie können Bachs Kantaten heute im Gottesdienst aufgeführt werden? Wie können wir mit Bach predigen? Wie können die liturgischen Formen von Klage und Bitte, Bekenntnis und Lobpreis mit den einzelnen Sätzen der Kantate verbunden werden, die dasselbe ausdrücken?
Viele Fragen. Und viele Antworten sind möglich. Das Buch zeigt eine große Bandbreite an modernen Kantatengottesdiensten: zum Beispiel in der Messform oder im Predigtgottesdienst oder in anderen Settings. Immer aber versuchen die Prediger, in einen lebendigen Dialog mit der Musik Bachs einzutreten. Die Predigt ist kein erratischer Block im Gottesdienst. Die Autoren folgen dem traditionellen Kirchenjahreskreis von Advent bis Ewigkeitssonntag. Der letzte Teil des Buches bietet Kantatengottesdienste für bestimmte Themen wie Politik, Glaube oder Liebe.
Leseprobe
978-3-451-38264-2 Thomas Söding
Führe uns nicht in Versuchung
Das Vaterunser in der Diskussion
Herder Verlag, 2018, 192 Seiten, kartoniert,
978-3-451-38264-2
16,00 EUR Warenkorb
Das Vaterunser steht im Zentrum heißer Debatten über die Gottesfrage. »Führe uns nicht in Versuchung«, so wird gebetet. Ist das stimmig? Muss die Bitte verändert werden? Oder soll sie gerade das Beten und das Denken provozieren? Die theologische Kontroverse geht in die Tiefe: Das biblische Zeugnis muss neu erschlossen werden, das Handeln Gottes und das Bitten von Menschen gerät in den Fokus, die liturgische Praxis steht auf dem Prüfstand, die ökumenischen Beziehungen werden getestet. Was heißt überhaupt »Versuchung« und was göttliche Führung? Wie ist diese negativ formulierte Bitte im Ganzen des Vaterunsers zu verstehen?
Mit Beiträgen u.a. von Michael Beintker, Christian Frevel, Winfried Haunerland, Isolde Karle, Julia Knop, Eckhard Nordhofen, Johanna Rahner, Thomas Söding , Magnus Striet, Robert Vorholt, Gunda Werner.

Leseprobe
Jens Holger Schjørrin
Geschichte des globalen Christentums
Teil 1: Frühe Neuzeit

Teil 2: Das 19. Jahrhundert
Teil 3: Das 20. Jahrhundert

Kohlhammer Verlag, 2017 - 2018
Religionen der Menschheit Band 32 / 33 / 34
Mit Beiträgen von Bach-Nielsen, Carsten / Brüning, Alfons / Delgado, Mariano / Holzem, Andreas / Hsia, Ronnie Po-chia / Kaufmann, Thomas / Lehmann, Hartmut / Masters, Bruce / Stievermann, Jan / Ward, Kevin

zur Beschreibung der Bände:
zur Seite Geschichte des Christentums
978-3-460-25319-3 Sabine Bieberstein
Mahlzeit(en)
Biblische Seiten von Essen und Trinken. FrauenBibelArbeit Band 39
Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2018, 144 Seiten, Broschur, 21,0 x 14,8 cm
978-3-460-25319-3
14,95 EUR Warenkorb
FrauenBibelArbeit 39

Essen und Trinken ist in vielen biblischen Texten Thema. Die Sorge um die tägliche Nahrung kommt zur Sprache, aber ebenso Dankbarkeit und Freude an der Fülle. Nicht umsonst wird Gottes neue Welt auch in Bildern eines üppigen Festmahls beschrieben. Als elementare Erfahrungen sind Essen und Trinken auch religiös besetzt. Speisevorschriften, Opfer und Gemeinschaftsmähler sind weitere Aspekte, die in der Bibel eine Rolle spielen. Und nicht zuletzt verdichtet sich Jesu Botschaft und Praxis in seinem Abschiedsmahl, das Christinnen und Christen bis heute „zu seinem Gedächtnis“ feiern. Die verschiedenen Facetten dieses vielgestaltigen Themas machen Appetit auf weitere biblische Ess- und Trinkgeschichten!
Inhaltsverzeichnis

zur Seite Wein in der Bibel
zur Seite Kochen
Gegen jede Wahrscheinlichkeit Michael Greenspan
Gegen jede Wahrscheinlichkeit
Sensationellen Ereignissen im heutigen Israel auf der Spur, DVD, EAN: 4250222900282
Brunnen Verlag, 2018, 4 DVDs,
29,00 EUR Warenkorb
Ist Israel ein Land der Wunder?
Der Enthüllungsjournalist Michael Greenspan stellt diese Frage Kriegsveteranen, Wissenschaftlern, einem ehemaligen Untergrundkämpfer. In aufwendigen Inszenierungen werden Legenden aus Israels jüngster Geschichte lebendig, sodass auch Greenspan ahnt: Eine göttliche Hand muss über dieses Land und sein Volk wachen. Alle 4 DVDs der Reihe "Gegen jede Wahrscheinlichkeit" günstig in einer Box.

Die insgesamt dreizehn Episoden von "Gegen jede Wahrscheinlichkeit" wurden bereits im ERF-Fernsehen ausgestrahlt.

Inhaltsverzeichnis der 4 DVDs / 13 Episoden
Wiedmann Bibel Premium Willy Wiedmann
Die Wiedmann Bibel
Art-Edition Premium


Deutsche Bibelgesellschaft, 2 Bände im Schuber,
978-3-438-03331-4
790,00 EUR Warenkorb
Die ART-Edition enthält alle 3.333 Bilder und wird ergänzt durch Kommentare des Künstlers zu seinem Werk sowie Bibelverse aus der Lutherbibel 2017
zu den lieferbaren Ausgaben der Wiedmann Bibel
Limitierte Auflage: 333
Farbe: Gold
Format: 30×30 cm - inkl. 3.333 Farbtafeln
Sprache: Deutsch (Englisch und Spanisch sind in Planung)
download Video 28.2.2018 SWR
978-3-579-07545-7 Christian Schwarz
Trauung
Gottesdienstpraxis Serie B, 2018
Gütersloher Verlagshaus, 2018, 160 Seiten, mit CD-ROM, Broschur,
978-3-579-07545-7
19,99 EUR Warenkorb
Gottesdienstpraxis Serie B 2018

Wer nach Beispielen gelungener Traugottesdienste sucht, wird hier fündig werden: kreativ, in zeitgemäßer Sprache, mit einem Ohr an den Menschen und mit dem anderen an der Bibel.
Arbeitshilfen für die Gestaltung von Gottesdiensten zu Kasualien, Feiertagen und besonderen Anlässen
Aus der Praxis und für die Praxis
Erprobte Modelle für die Gemeindearbeit
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
978-3-374-05357-5 Gerhard Tersteegen
Abhandlungen zu Frömmigkeit und Theologie

Evangelisches Verlagshaus, 2018, 220 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-374-05357-5
24,00 EUR Warenkorb
Edition Pietismustexte Band 12
Gerhard Tersteegen (1697–1769) ist heute vor allem als evangelischer Lyriker und Liedertexter im Gedächtnis. Die Grundlagen seiner Theologie hat er aber in mehreren, zum Teil nur noch Fachleuten bekannten Prosaschriften niedergelegt, die vom 18. bis zum 20. Jahrhundert vor allem in frommen Kreisen Europas und Nordamerikas rezipiert wurden. Im Mittelpunkt stehen Themen wie Gebet und christlicher Lebenswandel, Mystik und Separatismus. Dieser Band stellt die wichtigsten dieser Aufsätze in ihrer Urfassung zusammen. Einige Texte, die für das Verständnis Tersteegens zentral, aber kaum mehr greifbar sind, sollen einem größeren Kreis zugänglich gemacht werden. Lagen der Forschung bislang meist jüngere oder gar postum erschienene Tersteegen-Ausgaben zugrunde, gewähren nun die Erstausgaben ein neues Licht auf den Pietisten Tersteegen und ermöglichen es, Entwicklungsstränge seines Werks präziser nachzuvollziehen.
Herausgegeben von Johannes Burkardt
978-3-941628-26-7 Ulrike Albers
Martin Luther King
Gewalt ist keine Lösung. Comic Heft
Evang. Medienhaus, 2018, 28 Seiten, geheftet, DIN A4
978-3-941628-26-7
5,95 EUR Warenkorb
Wer war Martin Luther King? Ein Mann mit einem Traum, aber kein Träumer.
Martin Luther King war ein amerikanischer Pfarrer und Bürgerrechtler, der sich erfolgreich und gewaltfrei für die Rechte der Schwarzen eingesetzt hat. Dafür bekam er den Friedensnobelpreis. Er konnte die Sympathie des Präsidenten John F. Kennedy gewinnen, und ist bis heute der einzige Farbige, der in den Vereinigten Staaten mit einem Nationalfeiertag geehrt wird.
Ungeachtet dessen wurde er von vielen gehasst. Er überlebte mehrere Mordanschläge. Immer wieder wurde er verhaftet und ins Gefängnis gesteckt. Letztendlich wurde er ermordet. Doch war er sich stets bewusst, dass Gewalt immer Gegengewalt erzeugt. Sein Traum, die Gleichberechtigung mit friedlichen Mitteln zu erreichen, ist nicht mit ihm gestorben.
Zeichnungen: Saurer, Johannes
Text und Farben: Albers, Ulrike
Beispielseite
978-3-579-06209-9 Kursbuch Konfirmation, Buchausgabe 2018

Gütersloher Verlagshaus, 2018, 160 Seiten, Broschur, DIN A4
978-3-579-06209-9
11,99 EUR Warenkorb
Hans-Martin Lübking
Ein Arbeitsbuch für Konfirmandinnen und Konfirmanden (durchgesehene und erweiterte Neuauflage 2018)
Das »Kursbuch Konfirmation« von Hans-Martin Lübking ist das Standardwerk in der Konfirmandenarbeit der Gemeinden in den evangelischen Landeskirchen in Deutschland – unübertroffen in seiner thematischen Breite, didaktischen Qualität und auf die Fragen und Bedürfnisse Heranwachsender zugeschnittenen inhaltlichen Tiefe. Jährlich gestalten tausende Pfarrerinnen und Pfarrer mit diesem Programm eine spannende, inhaltsreiche und berührende Konfirmandenzeit.

zu den lieferbaren Ausgaben
978-3-451-61270-1 Predigtstudien
Perikopenreihe IV, Zweiter Halbband 2017/2018
Pfingstsonntag 2018 - Ewigkeitssonntag 2018
978-3-946905-30-1
25,00 Warenkorb
Die Predigtstudien sind eine bewährte Arbeitshilfe für die qualifizierte und fundierte Predigtvorbereitung mit praxisorientierten Anregungen für die Predigt und die Gestaltung des Gottesdienstes. Kennzeichnend für die Predigtstudien ist dabei, dass jeder Predigttext von zwei Autoren/Autorinnen bearbeitet wird, die in ihrem Dialog miteinander als »Anwalt des Textes« und als »Anwalt des Predigthörers« die biblische Überlieferung im Kontext heutiger Lebenswirklichkeit interpretieren. Dieser Dialog verbindet wissenschaftliches Niveau mit homiletischer Praxis. Die Predigtstudien erscheinen zweimal jährlich im August und Februar. Für Fortsetzungsbezieher gilt ein vergünstigter Preis. Der Einstieg in ein Abonnement ist jederzeit möglich, Kündigung benefalls jederzeit möglich.
Inhaltsverzeichnis

zu allen lieferbaren Ausgaben
978-3-451-37915-4 Manfred Lütz
Der Skandal der Skandale
Die geheime Geschichte des Christentums
Herder Verlag, 2018, 288 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-37915-4
22,00 EUR Warenkorb
Taugt das Christentum noch als Fundament Europas?
Alle sprechen beschwörend vom christlichen Menschenbild, von christlichen Werten oder gar vom christlichen Abendland. Linke und Rechte, aber auch die politische Mitte werden feierlich, wenn es um das Christentum geht. Zugleich aber verbindet die Öffentlichkeit das Christentum mit Kreuzzügen, Hexenverfolgung und Inquisition und neuerdings mit dem Missbauchsskandal. Wie geht das zusammen? Was also ist wirklich dran an der Skandalgeschichte des Christentums, deren üppige filmische Inszenierungen nur so von Sperma, Blut und Gift triefen? Was sagt die neuste Forschung dazu? Taugt das Christentum noch als geistiges Fundament Europas oder bleibt nur der Euro und der Binnenmarkt? Das muss auch Atheisten interessieren, die wie Jürgen Habermas händeringend nach „rettenden Übersetzungen der jüdisch-christlichen Begrifflichkeit von der Gottebenbildlichkeit des Menschen“ suchen.
Unter wissenschaftlicher Mitarbeit von Arnold Angenendt erzählt Manfred Lütz die spannende Geschichte des Christentums, wie sie nach Erkenntnissen der neusten Forschung wirklich war. Machen Sie sich auf spektakuläre Überraschungen gefasst. Ein Aufklärungsbuch für jeden, der die geistigen Wurzeln Europas verstehen will, ein einzigartiges Bildungserlebnis, erzählt wie ein Krimi.
978-3-290-14742-6 Gudrun Guttenberger
Das Evangelium nach Markus

Theologischer Verlag Zürich, 2018, 372 Seiten, Paperback, 15.5 x 23.5 cm
978-3-290-14742-6
54,00 EUR
Zürcher Bibelkommentare NT, Band 2
Das Markusevangelium als ältestes Evangelium hat unsere Vorstellung davon, was und wie von Jesus von Nazaret zu erzählen ist, tief geprägt. Der vorliegende Kommentar enthält Grundwissen und macht gleichzeitig den aktuellen Forschungsstand zum Markusevangelium zugänglich. Die Kommentierung will Forschungskontroversen nicht auflösen, sondern am Text plausibel machen.
Die Übersetzung führt auch Personen ohne Griechischkenntnisse möglichst nahe an den griechischen Text heran. Die Leserschaft soll dazu anregt werden, sich auf eine sorgfältige Lektüre des Markusevangeliums einzulassen, eigene Entdeckungen zu machen und an der Sinnfindung aktiv Anteil zu nehmen.

Gudrun Guttenberger, Prof. Dr. theol., Jahrgang 1962, ist Professorin für Evangelische Theologie mit dem Schwerpunkt Biblische Theologie an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.
978-3-17-021932-8 Jens Holger Schjørring
Geschichte des globalen Christentums
2. Teil: Das 19. Jahrhundert
Kohlhammer Verlag, 2017, 720 Seiten, Leinen,
978-3-17-021932-8
179,00 EUR Warenkorb
Religionen der Menschheit Band 33
zu den weiteren Bänden:  "Geschichte des globalen Christentums"
Mit Beiträgen von Bendroth, Margaret / Dreher, Martin N. / Gottlieb, Christian / Holzem, Andreas / Koschorke, Klaus / Ludwig, Frieder / McLeod, Hugh / Raheb, Mitri / Schröder, Ulrike / Ward, Kevin

Dieser Band präsentiert erstmals im deutschen Sprachraum eine umfassende, interkonfessionelle und interdisziplinäre Geschichte des Globalen Christentums im 19. Jahrhundert. Ausgewiesene Theologen, Kirchenhistoriker und Historiker zeichnen die zahlreichen Umbrüchen nach, die das "lange 19. Jahrhundert" mit sich brachte und das Christentum in die Moderne beförderten.

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Leseprobe

Jens H. Schjørring, Prof. em. für Kirchengeschichte, Aarhus. Dr. Norman Hjelm, luth. Pastor und Senior Theological Editor, Philadelphia/PA.
978-3-7887-3129-8 Dietrich Rusam
Der erste, zweite und dritte Johannesbrief

Neukirchener Verlag, 2017, 200 Seiten, Paperback, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-3129-8
18,00 EUR Warenkorb
Aus der Reihe Botschaft des Neuen Testaments
Die meisten Kommentare und Untersuchungen zu den Johannesbriefen sehen sie in der Auseinandersetzung mit einer gnostischen Strömung. Demgegenüber – so wird gesagt – versuche der Autor, seine Adressatengemeinden zur Rechtgläubigkeit zu rufen, während die Gegner als Verführer und Antichristen bezeichnet werden. Der vorliegende Kommentar macht aber deutlich, dass es in den Johannesbriefen nicht um die Frage der Recht- oder Falschgläubigkeit geht. Dem Verfasser geht es um das eine Bekenntnis zu Jesus Christus, dessen Bejahung einen Christen von einem Nichtchristen unterscheidet. Die Gemeinden, die er am Ende des ersten Jahrhunderts im Blick hat, werden von staatlicher Seite massiv gefährdet und unter Druck genommen. Daraus resultiert eine Abwanderungsbewegung, der sich der Verfasser speziell des ersten Johannesbriefs entgegenstellt. Glaube ist deshalb für ihn nicht eine Satzwahrheit, sondern Ausdruck der ausschließlichen Bindung der eigenen Existenz an Jesus Christus. Das Bekenntnis zu Jesus vermittelt zugleich die Zugehörigkeit zur Bekenntnisgemeinschaft der »Kinder Gottes«. Nur denjenigen, die an diesem Bekenntnis trotz hoher Gefährdung festhalten und gegenüber der christlichen Gemeinde gegenüber solidarisch bleiben (»Bruderliebe« üben), ist das ewige Leben zugesagt. Das Bekenntnis zu Jesus Christus zielt also sowohl auf die Vergewisserung der eigenen Heilsorientierung – der gegenwärtigen Gefährdung zum Trotz – als auch auf die Abgrenzung nach außen. Eine innerchristliche Differenz ist im ersten Johannesbrief nicht im Blick.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
978-3-7668-4438-5 Roland Gradwohl
Bibelauslegungen aus jüdischen Quellen Band 1-4

Calwer Verlag, 2017, 1720 Seiten, 4 Bände, kartoniert, 22 x 14 x 9 cm
978-3-7668-4438-5
50,00 EUR Warenkorb
Seit ihrem ersten Erscheinen sind die Bibelauslegungen aus jüdischen Quellen ein Meilenstein in der Beschäftigung mit alttestamentlichen Texten – sei es in der persönlichen Bibellektüre, der Predigtvorbereitung oder der wissenschaftlichen Exegese.
Roland Gradwohls präzise und einfühlsame Auslegung sämtlicher Bibeltexte des Alten Testaments, die von den Evangelischen Kirchen als Predigttexte vorgegeben sind, sucht nach wie vor ihresgleichen. Gemäß den Regeln rabbinischer Auslegungskunst tritt Gradwohl in ein Gespräch mit der Bibel und der überaus reichen jüdischen Tradition, wie sie in Mischna und Talmud, im Midrasch und bei den Bibelgelehrten des Mittelalters, der neueren und der neusten Zeit zum Ausdruck kommt.
Ziel seiner Auslegung ist es nicht, den „einen wahren Sinn“ eines Bibeltextes ausfindig zu machen. Vielmehr geht es darum, die vielen Stimmen derer zu Wort kommen zu lassen, die sich vom auszulegenden Abschnitt haben ansprechen lassen. Von diesem exegetischen Meinungsaustausch profitieren auch heute noch alle, die einen Bibeltext besser verstehen wollen oder sich auf eine Predigt vorbereiten.
Einführungspreis bis 31.01.2018: € 39,00. Danach € 50,00.

Als "Leseproben" finden Sie die Einleitung sowie das erste Kapitel der Bibelauslegungen.
Band 1: Die alttestamentlichen Predigttexte des 3. Jahrgangs
Band 2: Die alttestamentlichen Predigttexte des 4. Jahrgangs
Band 3: Die alttestamentlichen Predigttexte des 5. Jahrgangs
Band 4: Die alttestamentlichen Predigttexte des 6. Jahrgangs
978-3-579-00524-9 Stefan Schreiber
Der zweite Brief an die Thessalonicher

Gütersloher Verlagshaus, 2017, 296 Seiten, Kartoniert,
978-3-579-00524-9
34,99 EUR Warenkorb
Ökumenischer Taschenbuchkommentar 13/2
Der zweite Thessalonicherbrief gehört mit 47 Versen zu den kürzesten Briefen im Neuen Testament. Dies erschwert seine Auslegung, da wichtige Inhalte nur angedeutet oder kurz benannt werden. Stefan Schreiber erkennt als Schlüssel für die Exegese wichtiger Passagen die der Gesamtstruktur des Briefs entsprechenden intertextuellen Bezugnahmen auf 1 Thess und macht dadurch neue Entdeckungen in Bezug auf die Problemlage, mit der sich der Brief auseinandersetzt, und die Antwortstrategie, die er entwickelt. Bekannte Auslegungsmuster werden dadurch in Zweifel gezogen, und für grundlegende Fragen und Problemstellungen wie beispielsweise die des Verhältnisses zwischen den beiden Thessalonicherbriefen und der Authentizität des Briefes, die in der gegenwärtigen Forschung umstritten sind, bietet Schreiber neue Lösungsmöglichkeiten an.
Stefan Schreiber, geb. 1967, ist Professor für Neutestamentliche Wissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Augsburg.
978-3-8436-0929-6 Martin Ebner
Der Brief an Philemon

Vandenhoeck & Ruprecht / Patmos Verlag, 2017, 193 Seiten, kartoniert, 16,5 x 24 cm
978-3-7887-3107-6
978-3-8436-0929-6
40,00 EUR Warenkorb
EKK Band 18, Neubearbeitung

Der Philemonbrief bringt wie kaum ein anderer Brief des Paulus auf den Punkt, worum es im Christentum eigentlich geht: um eine im Glauben begründete und durch den Glauben provozierte Veränderung sozialer Beziehungsnetze innerhalb eines gesellschaftspolitisch ganz anders geprägten Raums.

Der vorliegende Kommentar analysiert das Schreiben philologisch (dem griechischen Urklang auf der Spur), epistemologisch (im Blick auf die Briefschreibgewohnheiten der Zeit), sozialgeschichtlich (im Blick auf den gesellschaftlichen Kontext) und wirkungsgeschichtlich (fokussiert auf besonders wichtige Brennpunkte).
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
978-3-532-62802-7 Abdel-Hakim Ourghi
Reform des Islam
40 Thesen

Claudius Verlag, 2017, 200 Seiten, Klappenbroschur, 14 x 21,5 cm
978-3-532-62802-7
18,00 EUR Warenkorb
Eine Debatte polarisiert noch immer das Land: Gehört der Islam zu Deutschland oder nicht?
Der in Algerien geborene und in Freiburg lehrende Religionswissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi bezieht klare Position. Ein Islam der Unterwerfung, der fehlenden Kritikfähigkeit gehört weder zu Deutschland noch zu Europa. Deshalb braucht es eine Reformation des Islam. Deshalb dürfen muslimische Kinder in Deutschland nicht durch den Koranunterricht aus ihrer westlichen Lebenswelt herausgerissen werden. Deshalb muss der politische Einfluss muslimischer Dachverbände und radikaler Imame eingedämmt werden. Es ist höchste Zeit, die kanonischen Quellen des Islam – den Koran und das Leben des Propheten – reflektiert zu verstehen und zeitgemäß zu interpretieren. Im westlichen Kontext meint dies: die islamische Identität anhand der Vernunft kritisch infrage zu stellen und so den Rahmen für eine grundlegende Islam-Reform abzustecken. In seinem ersten, mit Spannung erwarteten Sachbuch benennt Ourghi Missstände, Chancen und Rezepte für einen weltoffenen und verfassungsloyalen Islam in Deutschland.
„Der Islam der Unterwerfung, der fehlenden Kritikfähigkeit gehört weder zu Deutschland noch zu Europa. Immanuel Kant hat vor mehr als 200 Jahren dazu aufgefordert, den eigenen Verstand ohne fremde Anleitung zu benützen. Genau dies sollten wir Muslime auch in Bezug auf den Islam tun.“ Abdel-Hakim Ourghi
Der Fall Jesus - DVD Lee Strobel
Der Fall Jesus - DVD
Die Verfilmung des wahren Bestsellers von Lee Strobel .
EAN 4051238056358
Gerth Verlag, 2017, DVD, 110 Min, 
15,00 EUR Warenkorb
Im Leben des Gerichtsreporters Lee Strobel dreht sich alles um Fakten und Beweise. Als seine Frau zum Glauben an Jesus Christus findet, hat der Journalist nur ein Ziel: den christlichen Glauben systematisch zu widerlegen. Dazu begibt er sich auf die Suche nach Fakten: Wie verlässlich ist das Neue Testament? Gibt es außerhalb der Bibel Beweise für die Existenz Jesu? Ist die Auferstehung ein historisches Ereignis? Der Journalist nimmt ausgewiesene Experten ins Kreuzverhör und kommt schließlich zu einem für ihn unerwarteten und lebensverändernden Ergebnis ...
Basierend auf der wahren Geschichte des vielfach ausgezeichneten Journalisten und Gerichtsreporters Lee Strobel.
Bildformat: Widescreen 2,35:1, (16:9)
Tonformat: Deutsch und Englisch (DTS 5.1, Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
110 Minuten
FSK 12
Trailer: https://youtu.be/QSsFMMkCNw0
auch lieferbar:Der Fall Jesus, Buchausgabe  9,99 EUR Warenkorb
978-3-290-17813-0 Lukas David Meyer
Fremde Bürger
Ethische Überlegungen zu Migration, Flucht und Asyl
Theologischer Verlag Zürich, 2017, 80 Seiten, Paperback, 14 x 21 cm
978-3-290-17813-0
19,90 EUR Warenkorb
Theologische Studien  Band 12

Kaum ein Thema ist derzeit so umstritten wie die Migrationspolitik. 65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht, mindestens 30... Menschen kamen seit 2000 beim Versuch, das Mittelmeer zu überqueren, ums Leben. Unterdessen gewinnen Populisten global an Einfluss und fordern Abschottung. Welche Verantwortung hat die Europäische Union, die sich auf die Menschenrechte beruft? Welche Rolle können die christlichen Kirchen angesichts gegenwärtiger Herausforderungen einnehmen?
Lukas David Meyer unterscheidet in seiner Studie zwichen Moral, Recht und Politik und analysiert das komplexe Themenfeld mit Blick auf die europäische Ebene. Der Autor plädiert für duchlässige Grenzen und einen christlichen Kosmopolitismus, der sich ökumenisch und kontextsensibel für Lösungen engagiert.
978-3-7365-0070-9 Anselm Grün
Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen
Vom Umgang mit der Angst vor dem Fremden
Vier-Türme-Verlag, 2017, 155 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-7365-0070-9
19,00 EUR Warenkorb
Gerade in Zeiten von Flüchtlingsströmen und vermehrter Hinwendung zu vermeintlichem Patriotismus stellen sich viele Menschen die Fragen: Was macht das Fremde mit uns? Wie viel Verschiedenheit halten wir aus? Wie viele Fremde kann eine Gesellschaft verkraften?

Anselm Grün betrachtet das Anderssein sowohl aus den Blickwinkeln der Geschichte und der Psychologie als auch des Glaubens. Er zeigt uns, dass ein Fremder uns auch einen Spiegel vorhält, der uns zeigt, dass auch wir unbekannte Seiten haben.

Anselm Grün möchte uns helfen, die Angst vor dem Unbekannten zu verlieren, mit Fremden angemessen umzugehen und christliche Werte wie Gastfreundschaft und Nächstenliebe zu leben.
Leseprobe
[Mt 25,35: Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen]
978-3-7751-5700-1 Feiert Jesus 5
Das Jugendliederbuch Band 5

Hänssler Verlag, 2017, 416 Seiten,
Spiralbindung, 14,8 x 21,0 cm
978-3-7751-5701-8
16,99 EUR Warenkorb
Endlich ist es wieder so weit: Der fünfte Band des beliebten Feiert Jesus!-Liederbuchs wird veröffentlicht! Das Standardwerk für das gemeinsame Singen in Gottesdiensten, Hauskreisen und Kleingruppen enthält mehr als 240 neue und bekannte Lieder, von national und international bedeutenden Songwritern wie Chris Tomlin, Matt Redman, Hillsong, Jesus Culture, der Outbreakband, Sefora Nelson, Albert Frey, Lothar Kosse, Arne Kopfermann und vielen Weiteren. Die übersichtliche Notation der Songs mit einer einfachen Melodiestimme und den zugehörigen Gitarrenakkorden, ist über die Jahre zu einem echten Qualitätsmerkmal für die praxisnahe Anwendung geworden. Die englischsprachigen Songs, sind zusätzlich auch in ihrer deutschen Übersetzung abgedruckt. Eine Kategorisierung, sowie ein umfangreiches Bibelstellen- und Stichwortverzeichnis helfen dem Anwender bei der passenden Liedauswahl. Zusätzlich enthält das Liederbuch einen umfangreichen Anhang mit weiteren Ideen, Texten, Gebeten und Gestaltungsvorschlägen für eine erweiterte Nutzung des Liederbuchs.

Inhaltsverzeichnis und weitere Ausgaben
978-3-7655-9733-6 Gerhard Maier
Das Evangelium des Matthäus Kapitel 15-28

R. Brockhaus Verlag, Haan, Gebunden, 736 Seiten14 x 21 cm
978-3-7655-9733-6
59,90 EUR Warenkorb
Gerhard Maier geht in diesem zweiten Band seines großen Matthäuskommentars in der Reihe Historisch Theologische Auslegung (HTA) einen durchaus eigenständigen Weg: Er fasst das erste der vier Evangelien als das älteste Evangelium auf und verortet das Matthäusevangelium in einer Zeit und in einem Umfeld, in dem sich die matthäische Gemeinde noch nicht von der israelitischen Glaubens- und Rechtsgemeinschaft getrennt hat.
Von diesen Voraussetzungen her gelingt Gerhard Maier eine gelehrte, wissenschaftliche Kommentierung, die dem Theologen neue Sichtweisen eröffnet und auch dem Bibelleser eine Fülle von Einsichten erschließt.
In seiner Exegese schlägt Gerhard Maier über die präzise historische Erklärung und Kommentierung des Matthäusevangeliums hinaus Brücken von der Zeit von Jesus und seinen Jüngern in die kirchliche Gegenwart.
978-3-944766-56-0 Götter und Tiere
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 3/2017, Nr 85
Katholisches Bibelwerk e. V., 2017, 112 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-944766-56-0
11,30 EUR Warenkorb
In der Antike war das Zusammenleben von Mensch und Tier oft noch sehr viel unmittelbarer, als wir es heute in den westlichen Industrienationen erleben. Diese Nähe spiegelt sich auch in den Religionen des antiken Orients. Da zeigt sich ein faszinierendes Bild von ägyptischen Gottheiten, die mit Menschenkörpern und Tierköpfen dargestellt werden, von heiligen Apis-Stieren, die nach ihrem Tod wie Menschen mumifiziert worden sind, von riesigen Löwen am Ischtar-Tor und fabelhaften Mischwesen aus Stieren, Löwen und Drachen, die der menschlichen Fantasie entsprungen sind.
Die Fülle der Tierdarstellungen an antiken Tempeln und Kultplätzen ist schier endlos - und oft wunderschön. Auch die biblische Überlieferung kennt die Rede von Tieren im Zusammenhang mit der Rede von Gott. Und auch in unserer Tradition sind Tiere viel stärker in die religiöse Glaubenswelt eingebunden, als es uns oft bewusst ist.
Inhaltsverzeichnis
978-3-532-62802-7 Abdel-Hakim Ourghi
Reform des Islam
40 Thesen

Claudius Verlag, 2017, 200 Seiten, Klappenbroschur, 14 x 21,5 cm
978-3-532-62802-7
18,00 EUR Warenkorb
Oktober 2017, wir merken vor
Eine Debatte polarisiert noch immer das Land: Gehört der Islam zu Deutschland oder nicht?
Der in Algerien geborene und in Freiburg lehrende Religionswissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi bezieht klare Position. Ein Islam der Unterwerfung, der fehlenden Kritikfähigkeit gehört weder zu Deutschland noch zu Europa. Deshalb braucht es eine Reformation des Islam. Deshalb dürfen muslimische Kinder in Deutschland nicht durch den Koranunterricht aus ihrer westlichen Lebenswelt herausgerissen werden. Deshalb muss der politische Einfluss muslimischer Dachverbände und radikaler Imame eingedämmt werden. Es ist höchste Zeit, die kanonischen Quellen des Islam – den Koran und das Leben des Propheten – reflektiert zu verstehen und zeitgemäß zu interpretieren. Im westlichen Kontext meint dies: die islamische Identität anhand der Vernunft kritisch infrage zu stellen und so den Rahmen für eine grundlegende Islam-Reform abzustecken. In seinem ersten, mit Spannung erwarteten Sachbuch benennt Ourghi Missstände, Chancen und Rezepte für einen weltoffenen und verfassungsloyalen Islam in Deutschland.
„Der Islam der Unterwerfung, der fehlenden Kritikfähigkeit gehört weder zu Deutschland noch zu Europa. Immanuel Kant hat vor mehr als 200 Jahren dazu aufgefordert, den eigenen Verstand ohne fremde Anleitung zu benützen. Genau dies sollten wir Muslime auch in Bezug auf den Islam tun.“ Abdel-Hakim Ourghi
978-3-7887-2966-0  Beate Ego
Ester
BKAT XXI, Neubearbeitung
Neukirchener Verlag, 2017, 384 Seiten, gebunden, 16,5 x 24 cm
978-3-7887-2966-0
110,00 EUR Warenkorb
Biblischer Kommentar Altes Testament, BKAT, Band 21 Neubearbeitung
Beate Egos Neukommentierung des Esterbuches enthält detaillierte Ausführungen zur Textgeschichte, seiner Sprache, zu Aufbau und Gattung sowie zur Datierung und Theologie. Die Estererzählung hat viele ältere biblische aber auch persische und griechische Vorstellungen verarbeitet. Auf diese Art und Weise setzt sie sich mit persischen und griechischen Herrschaftsvorstellungen auseinander und lotet Israels Existenz unter den Völkern aus: Israel, das durch die Einhaltung seines Gesetzes eine Sonderstellung inmitten der Völker hat und bedroht ist, darf sich auch in der Diaspora dem Schutz seines Gottes gewiss sein.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
978-3-7668-4417-0 Hartmut Rupp
Handbuch der Kirchenpädagogik Band 2
Baustile wahrnehmen - Zielgruppen beachten - Methoden anwenden
Calwer Verlag, 2017, 288 Seiten, Mit digitalem Zusatzmaterial, gebunden, 17 x 23 cm
978-3-7668-4417-0
29,95 EUR Warenkorb
Das „Handbuch der Kirchenpädagogik“ ist längst zu einem Standardwerk in Schule und Gemeinde geworden; der erste Band liegt inzwischen in dritter Auflage vor. Der nun vorgelegte zweite Band ergänzt diesen um wesentliche Themen: Im Mittelpunkt stehen die architekturgeschichtlichen Epochen des Kirchenbaus. Typische Merkmale, Materialien und Bauprinzipien werden vorgestellt und an Beispielen anschaulich gemacht.
Theologische Hintergründe werden erläutert und zahlreiche Anregungen gegeben, wie sich Kirchen einer bestimmten Epoche kirchenpädagogisch erschließen und miteinander vergleichen lassen. Beiträge zu Klöstern, Klosteranlagen und Friedhöfen, zu Raum und Liturgie, zu Klang und Raum sowie zu den religiösen Räumen des Judentums und des Islam erweitern das thematische Spektrum.
Hinzu kommen Anregungen zur Planung einer kirchenpädagogischen Veranstaltung, zur kirchenpädagogischen Arbeit mit Schüler/innen und Konfirmand/innen sowie ein ausführliches Angebot unterschiedlicher praxiserprobter Methoden.
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
978-3-579-08687-3 Christian Hennecke
Dietrich Bonhoeffer. Wer bin ich?
Mit Aquarellen von Andreas Felger

Gütersloher Verlagshaus, 2017, 60 Seiten, Gebunden, 16,0 x 24,0 cm
978-3-579-08687-3
12,99 EUR Warenkorb
»Du weißt den rechten Weg für mich.« Dietrich Bonhoeffer
Andreas Felger ist ein renommierter Maler, der sich in seinen Werken schon früh mit biblischen Themen, Literatur und der Natur auseinandersetzte. In diesem Buch tritt er zum zweiten Mal in einen Dialog mit Dietrich Bonhoeffer. Behandelt werden das populäre Gedicht »Wer bin ich?« und andere Texte Bonhoeffers, die sich mit den Kernfragen des Menschen auseinandersetzen. Felgers Bilder harmonieren ästhetisch außergewöhnlich mit den Gedanken Bonhoeffers.
Durch diesen Band führt ein Theologe, der mit einfachen Worten eine Verbindung herstellt zwischen den Identitätsfragen der Menschen heute und den Texten und Bildern des Buches.
Ein Dialog zwischen Kunst und Poesie
Mit 14 Bildern von Andreas Felger, sieben davon bisher unveröffentlicht
Ein hochwertiges Geschenkbuch
Neue Impulse zu Texten und Bildern
Leseprobe
978-3-525-70226-0 Jan-Friedrich Bruckermann
Islamismus in der Schule
Handlungsoptionen für Pädagoginnen und Pädagogen.
Vandenhoeck & Ruprecht, 2017, 176 Seiten, kartoniert,
978-3-525-70226-0
22,00 EUR Warenkorb
Islamismus wird zunehmend zu einer Herausforderung an Schulen. Lehrerinnen und Lehrer artikulieren Unsicherheit in der Erkennung und im Umgang. Dieser Band soll das Phänomen Islamismus an Schulen mit Beiträgen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.Woran erkennt man Islamisten unter den Schülerinnen und Schülern? Wo ist die Trennlinie zwischen konservativem Islam und Islamismus? Was kann man tun, um dem Islamismus zu begegnen? Dies sind wichtige Ausgangsfragen, auf die dieser Band eingeht. Er bietet eine Bestandsaufnahme, juristische und politische Handlungsoptionen sowie religionspädagogische Handlungsoptionen. Ein breites Spektrum von Autoren aus verschiedenen Religionen stellt eine möglichst hohe Bandbreite der Ansätze sicher.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
Prof. Dr. iur. Jan Bruckermann hat die Professur für Recht der Sozialen Arbeit an der CVJM-Hochschule Kassel. Daneben arbeitet er als Rechtsanwalt.
Prof. Dr. theol. Karsten Jung ist Leiter der Forschungsstelle Religionspädagogik und Dozent an der CVJM-Hochschule Kassel. Daneben ist er Lehrer für die Fächer Ev. Religion und Geschichte an der Justus-Liebig-Schule Waldshut-Tiengen
Jens Holger Schjørrin
Geschichte des globalen Christentums
Teil 1: Frühe Neuzeit

Kohlhammer Verlag, 2017, 700 Seiten, Leinen,
978-3-17-021931-1
179,00 EUR Warenkorb
Religionen der Menschheit Band 32
Mit Beiträgen von Bach-Nielsen, Carsten / Brüning, Alfons / Delgado, Mariano / Holzem, Andreas / Hsia, Ronnie Po-chia / Kaufmann, Thomas / Lehmann, Hartmut / Masters, Bruce / Stievermann, Jan / Ward, Kevin

Die Verflochtenheit der Weltreligionen in globale Dynamiken ist im 21. Jahrhundert zu einem selbstverständlichen Faktum geworden. Das gilt auch für das Christentum. Angesichts der nach wie vor vorherrschenden regionalen oder nationalen Geschichtsschreibung ist allerdings nur wenig über dessen historischen Entwicklungsprozess hin zu einer weltweit agierenden und plural differenzierten Religion bekannt. Der vorliegende Band greift dies auf, indem er erstmals im dt. Sprachraum eine umfassende, interkonfessionelle und interdisziplinäre Geschichte des Globalen Christentums vom 15. bis zum 19. Jahrhundert präsentiert. Ausgewiesene Theologen und (Kirchen-)Historiker machen so die Weichenstellungen der Frühen Neuzeit deutlich, die die globale Ausbreitung und die faszinierende Vielfalt des modernen Christentums förderten.
Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Leseprobe
978-3-7867-4010-0 Bernd J. Hilberath / Mahmoud Abdallah (Hg.)
Theologie des Zusammenlebens
Christen und Muslime beginnen einen Weg
Matthias-Grünewald Verlag, 2017, 256 Seiten, Paperback,
978-3-7867-4010-0
26,00 EUR Warenkorb
Theologie des Zusammenlebens - Christliche und muslimische Beiträge Band 1
Die sich daraus ergebenden Herausforderungen greift der erste Band der neuen Reihe theologisch auf: Das »christliche Abendland« wird durch die Geflohenen aus dem »Morgenland « gesellschaftspolitisch, kulturell und religiös herausgefordert. Für Muslime in Europa ändern sich die gesellschaftlichen und religiösen Rahmenbedingungen erheblich.
Mit besonderer Brisanz stellen sich deshalb die Fragen nach der Identität in einer pluralen Gesellschaft, nach dem Verhältnis von Einheit und Vielfalt, nach der Positionierung gegenüber den Gläubigen anderer Religionen. Wie das gelingen kann und welchen Beitrag eine Theologie des Zusammenlebens leisten kann, ist Gegenstand der Beiträge dieses Bandes.
Mit Beiträgen u.a. von Mahmoud Abdallah, Lejla Demiri, Sr. Margareta Gruber, Bernd Jochen Hilberath, Ali Ipek, Nestor Kavvadas, Jonathan Keir, Alois Krist, Karl-Josef Kuschel, El Habib El Mallouki, Bilkay Öney, Johanna Rahner, Hansjörg Schmid, Stefan Schreiner, Zekirija Sejdini, Erdal Toprakyaran, Abdassamad El Yazidi
gemeinsam verantwortet vom Institut für Ökumenische und Interreligiöse Forschung und dem Zentrum für islamische Theologie der Universität Tübingen
bietet ein breites, innovatives Forum für die Erarbeitung eines neuen Stils theologischer Begegnung.


 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 13.06.2018, DH