Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Impressum
Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Datenschutzhinweise
Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Buchhandlung.Heesen@t-online.de
Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Bibeln, Bibelausgaben
Übersichtsseite Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Bibelübersetzungen im Vergleich
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Reihenübersicht Bibelkommentare
 
Allgemeine Bibelkommentare, Auslegungen AT und  NT
Allgemeine Kommentare Altes Testament
Allgemeine Kommentare Apokryphen
Allgemeine Kommentare Neues Testament
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
Reihenfolge der Bücher im AT
Reihenfolge in den Apokryphen
Reihenfolge der Bücher im NT
Psalmenzählung
Hermeneutik
aktuelle Predigthilfen
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung, de Gruyter
Band ISBN Autor Titel EUR   Jahr
51 978-3-11-065827-9 Marcus Sigismund Studien zum Text der Apokalypse III
zur Beschreibung
125,95 Warenkorb 2020
50 978-3-11-055705-3 Marcus Sigismund Studien zum Text der Apokalypse II
zur Beschreibung
123,95 Warenkorb 2017
47 978-3-11-041134-8 Marcus Sigismund Studien zum Text der Apokalypse.
zur Beschreibung
123,95 Warenkorb 2015
44 978-3-11-028138-5 Christian Askeland John's Gospel. The Coptic Translations of its Greek Text
zur Beschreibung
89,95 2012
43 978-3-11-024001-6 Martin Karrer Von der Septuaginta zum Neuen Testament. Textgeschichtliche Erörterungen
zur Beschreibung
129,95 2010
42 978-3-11-022858-8 Hikmat Kashouh The Arabic Versions of the Gospels. The Manuscripts and their Families
zur Beschreibung
269,00 2011
41 978-3-11-021567-0 Louis Charles Willard A Critical Study of the Euthalian Apparatus. The Manuscripts and their Families 
zur Beschreibung
84,95 2009
40 978-3-11-021193-1 David C. Parker Manuscripts, Texts, Theology. Collected Papers 1977-2007 
zur Beschreibung
109,95 2009
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung, de Gruyter
978-3-11-065827-9 Marcus Sigismund
Studien zum Text der Apokalypse III

De Gruyter, 2020, 435 Seiten, Paperback,
978-3-11-065827-9
125,95 EUR Warenkorb
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung Band 51

Die kritische Neuedition (Editio Critica Maior) der Johannesapokalypse sieht sich einer ebenso außergewöhnlichen wie faszinierenden Texttradition gegenüber. Umfangreiche Untersuchungen zur Überlieferungsgeschichte des letzten Buches des Neuen Testaments sind daher maßgebliche Wegbereiter der anstehenden Textkonstitution. Dies gilt sowohl für die griechischen Handschriften als auch den Versionen und patristischen Zitaten der Apokalypse. Aber auch paratextliche Elemente mit zusätzlichen textkritischen Informationen sind im Einklang mit der modernen Editionswissenschaft zu beachten. Die Beiträge des vorliegenden Bandes dokumentieren die laufenden Arbeiten an der Editio Critica Maior der Johannesapokalypse und machen wichtige Ergebnisse der Fachwelt wie der breiten Öffentlichkeit zugänglich.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
978-3-11-055705-3 Marcus Sigismund
Studien zum Text der Apokalypse II

De Gruyter, 2017, 435 Seiten, Paperback,
978-3-11-055705-3
123,95 EUR
Warenkorb
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung Band 50
Die kritische Neuedition  (Editio Critica Maior) der Johannesapokalypse konfrontiert die Herausgeber mit einer ebenso außergewöhnlichen wie faszinierenden Textüberlieferung. Im Diskurs mit der zum Teil nicht unproblematischen Editions- und Forschungsgeschichte sind umfangreiche textkritische und textgeschichtliche Untersuchungen als Vorbedingung für die anstehende Textkonstitution unumgänglich.
Der Sammelband dokumentiert in insgesamt 13 Einzelbeiträgen die laufenden Arbeiten an der Editio Critica Maior der Johannesapokalypse und stellt einem textkritisch wie theologisch interessierten Publikum wichtige aktuelle Ergebnisse aus der aktuellen Arbeit vor. Neben Analysen zum griechischen Text beinhaltet der Band neue kritische Editionen der sahidischen und der syrischen (genauerhin harklensischen) Version sowie weitere Untersuchungen zur äthiopischen, koptischen und lateinischen Überlieferung der Johannesapokalypse.
Beiträge zur Scholien-Kommentierung und zur Kunstgeschichte öffnen die engere textkritische Sichtweise hin zur weiteren Rezeptionsgeschichte dieses geistesgeschichtlich wirkungsmächtigen Werkes.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
978-3-11-041134-8 Marcus Sigismund
Studien zum Text der Apokalypse

de Gruyter, 2015, 498 Seiten, Paperback,
978-3-11-041134-8
123,95 EUR Warenkorb
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung Band 47
Derzeit wird die Editio Critica Maior  der Apokalypse vorbereitet, die manche Änderung am Text bringen wird. Die Beiträge des Bandes widmen sich Fragen, die der Edition vorausgehen müssen. Sie prüfen Charakteristika von Handschriften, angefangen bei Marginalien und bis hin zum Ort der Apk in Codices. Sie untersuchen die beiden für die Neuzeit grundlegenden Editionen, den Erasmus-Text samt seinen Auswirkungen auf Apk-Handschriften und den sog. Complutense-Text der Apk. Sie wenden sich exemplarisch für die alten Übersetzungen der Apk, die textgeschichtlich relevant sind, dem Lateinischen, Sahidischen, Äthiopischen und Nubischen zu. Sie sprechen schließlich ein besonderes Problem an: Da die Apk eine semitisierende Rhetorik pflegt, klang sie in der Überlieferung vielleicht manchmal so befremdend, dass sekundäre Schreibfehler als Grundtext erachtet wurden. Daher ist die semitisierend-griechische Stilistik des Werks zu prüfen, bevor die künftige Edition weiterhin die derzeit große Zahl grammatischer und syntaktischer Verstöße im Text erlaubt. Am Ende des Bandes steht schließlich ein Beitrag zu Text und Illustration der Apk. Alle Beiträge führen die Kenntnis über die Textgeschichte der Apk erheblich weiter.

Christian Askeland
John's Gospel
The Coptic Translations of its Greek Text

de Gruyter, 2012, 303 Seiten, Paperback,
978-3-11-028138-5
89,95 EUR
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung  Band 44
This monograph explores the history of the Coptic tradition of John's gospel, considering when these ancient Egyptian witnesses are profitable for determining the earliest readings of their Greek source text. The standard critical edition of the Greek New Testament cites the Coptic versions no fewer than 1,000 times in John's gospel. For these citations, that edition references six dialectally distinct Coptic translations: the Achmimic, Bohairic, Lycopolitan (Subachmimic), Middle Egyptian Fayumic, Proto-Bohairic, and Sahidic versions. In addition to examining these, this project considers newly published texts from the Fayumic and Middle Egyptian traditions. John's gospel is extant in more Coptic dialectal versions than any other biblical text. As a result, the gospel offers unique insight into the nature of the ancient Egyptian Christian communities.

Literatur zum Johannesevangelium

Martin Karrer, Kreuzer Siegfried, Sigismund, Marcus
Von der Septuaginta zum Neuen Testament
Textgeschichtliche Erörterungen

de Gruyter, 2010, 530 Seiten, gebunden,
978-3-11-024001-6 129,95 EUR
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung  Band 43
Der vorliegende Band versammelt Beiträge, die in den Jahren 2007–2009 auf Workshops und internationalen Tagungen des Instituts für Septuaginta- und biblische Textforschung der Kirchlichen Hochschule/Protestant University Wuppertal-Bethel präsentiert wurden. Die Texte nehmen zum einen das Verhältnis der unterschiedlichen Textformen des griechischen Alten Testamentes untereinander, zum anderen die Frage der Zitation alttestamentlicher Texte im Neuen Testament in ihren thematischen Fokus. Untersucht werden die Bedeutung des antiochenischen/lukianischen Textes und der kaige-Rezension für die Rekonstruktion der ältesten griechischen Textform; die Frage, inwieweit diese Rezensionen für die atl. Zitate im NT von Bedeutung sind; das Phänomen der Auszeichnung von atl. Zitaten in Manuskripten des NT durch Diplé sowie die Frage, welche Textvorlage den Zitaten in den verschiedenen ntl. Büchern zugrunde liegt. Weitere Aufsätze widmen sich den modernen Editionsmöglichkeiten biblischer Texte. Der Text der Johannes-Apokalypse und die Rückfrage nach der Rezeption des Alten Testaments durch den Seher bilden einen abschließenden Schwerpunkt, der aufzeigt, dass die biblische Textforschung noch zahlreiche spannende Fragen – und Antworten – bereithält.

Hikmat Kashouh
The Arabic Versions of the Gospels
The Manuscripts and their Families

de Gruyter, 2011, 1020 Seiten, Leinen,
978-3-11-022858-8 269,00 EUR
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung Band 42
This book is concerned with the Arabic versions of the Gospels. It is an attempt to examine a substantial number of Arabic manuscripts which contain the continuous text of the canonical Gospels copied between the eighth and the nineteenth centuries and found in twenty-one different library collections in Europe and the Orient.
Following the introduction, Chapter Two presents the state of research from the middle of the nineteenth century to the present time. Chapter Three introduces and reflects on the two hundred plus manuscripts examined in this work. Chapters Four to Eight concentrate on grouping these manuscripts into twenty-four families and examining their Vorlagen (Greek, Syriac, Coptic and Latin). In order to examine the relationship between the families, phylogenetic software is used. Consequently, the manuscripts are grouped into seven different mega clusters or tribes. Finally the date of the first translation of the Gospels into Arabic is addressed and (a) provisional date(s) suggested based on the textual and linguistic analyses of the manuscripts.
The conclusion in Chapter Ten gives the overall contribution made by this thesis and also future avenues for the study of the Arabic versions of the Gospels.

Louis Charles Willard
A Critical Study of the Euthalian Apparatus
The Manuscripts and their Families

de Gruyter, 2009, 182 Seiten, Leinen,
978-3-11-021567-0 84,95 EUR
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung Band 41
Manuscripts of the New Testament frequently contain, in addition to the text, supplementary information such as excerpts from the Fathers, chapter lists, quotation lists, introductions to sections, for example, the Pauline letters, and to individual books. The „Euthalian apparatus“ is the name given to one such collection of helps to the reader. Unfortunately, the relationship of the various parts, the identity of the author, the time of the writing, and the provenance remain uncertain. This work collects, summarizes, and analyzes the sometimes disparate published scholarship on the apparatus through 1970. The bibliography updates the original bibliography through 2007 and includes newly identified, earlier bibliographic references.

David C. Parker
Manuscripts, Texts, Theology
Collected Papers 1977-2007

de Gruyter, 2009, 380 Seiten, Leinen,
978-3-11-021193-1 109,95 EUR
Arbeiten zur neutestamentlichen Textforschung Band 40
David C. Parker is one of the world’s foremost specialists in the study of the New Testament text and of Greek and Latin manuscripts. In addition to editions, monographs and more popular writings, he has published many articles on different aspects of textual criticism. This volume brings together twentyfive of them in a revised and updated version.
The collection is divided into three topics. The first deals with manuscript studies. As well as three very different studies of Codex Bezae, there are articles and reports on individual manuscripts and classes of manuscripts and reports on visits to libraries. The second section has the theme of textual criticism. It includes broader studies dealing with the theory of the discipline and more detailed discussions of particular problems, including translations into Latin, techniques for grouping Greek manuscripts, and the comparison of modern editions. The third section contains papers in which Parker has discussed the often overlooked relationship between textual criticism and theology. These studies explore particular textual problems and their wider significance, and cover topics as varied as “Jesus and Textual Criticism”, “Calvin’s Biblical Text” and “The Early Tradition of Jesus’ Sayings on Divorce”.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 27.12.2021, DH