Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Gottesdienste
Kirchenjahr, allgemein
Kinderkirchenjahr
aktuelle Predigthilfen
 
Advent
Weihnachten
Jahreswechsel, Neujahr
Epiphanias
Fastenzeit
Passion - Ostern
Himmelfahrt - Pfingsten
Fronleichnam
Erntedank
Reformation
St. Martin
Volkstrauertag Buß-Bettag
 
 
Kalender
Jahreslosungsposter
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Fronleichnam
978-3-85450-215-9 Helga Maria Wolf
Zwischen Pracht und Protest
750 Jahre Fronleichnam
Verlag der Apfel, 2015, 128 Seiten, Gebunden,
978-3-85450-215-9
24,90 EUR Warenkorb
Seit mehr als 750 Jahren (1264) feiern Katholiken Fronleichnam, das erste Ideenfest der Kirchengeschichte. Es hat keine biblische Grundlage, sondern geht auf Visionen der Augustinernonne Juliana von Lüttich zurück. Die Einführung des Fronleichnamsfestes für die Universalkirche fällt in die Wendezeit vom Hoch- zum Spätmittelalter. Damals zelebrierten die Priester Privatmessen. Für die Laien blieb der Gottesdienst mit seinen lateinischen Gesängen eine geheimnisvolle Zeremonie, umso wichtiger wurde die Schaufrömmigkeit.
Im konfessionellen Zeitalter war der populäre „Prangtag“ umstritten. Während viele Katholiken Fronleichnam als höchsten Feiertag ansahen, nannte ihn der Reformator Martin Luther das „allerschändlichste Fest“. Er warnte die evangelischen Christen: „Hütet euch vor solchem Gottesdienst!“, die Gegenreformation hingegen nützte die Fronleichnamsprozession als Propagandamittel.
Dieses Buch schildert die Geschichte des Festes zwischen Pracht und Protest, von der Entstehung bis in die Gegenwart. Aus dem Inhalt: Zeit- Geist, Menschen-Bilder, Brauch-Elemente, Superstition … Wertvolle Ergänzungen bilden Originaltexte von Univ. Prof. Dr. Jürgen Bärsch, Univ. Prof. Dr. Rudolf Pacik, DDr. Werner Reiss und Univ. Prof. Dr. Susana Zapke zu Spezialthemen.

Helga Maria Wolf, Dr. phil., wurde 1951 in Wien geboren. Nach dem Studium der Europäischen Ethnologie war sie langjährige Leiterin der Sparte Religion/Volkskultur in den ORF-Landesstudios Wien und Niederösterreich. In zahlreichen Publikationen, Fernseh- und Radiosendungen beschäftigte sie sich mit Geschichte und Kultur. Als Herausgeberin des digitalen Wissensnetzes „Austria-Forum“ gestaltet sie u. a. „Alltag – Brauch – Cultur. ABC zur Volkskunde Österreichs“. 2008 wurde der Autorin der Berufstitel Professor, 2013 der Kulturpreis des Landes Niederösterreich verliehen
978-3-7917-1992-4  Guido Fuchs
Fronleichnam
Ein Fest in Bewegung
Pustet Verlag, 2006, 160 Seiten, Hardcover,
978-3-7917-1992-4
17,95 EUR
Reihe konkrete Liturgie
Eine AuseinanderSetzung mit dem Hochfest "Fronleichnam", kritisch, engagiert und praxisnah.
Das "Hochfest des Leibes und Blutes Christi" ist in den letzten Jahren in die Diskussion geraten. Die Stimmen reichen von ersatzloser Streichung bis hin zu begeisterter Befürwortung.
Der Autor bündelt die Argumente des Für und Wider dieser Diskussion. Er zeigt die Faktoren auf, die zur Entstehung des Festes geführt haben (z.B. Schaufrömmigkeit, Bekenntnis der Rechtgläubigkeit oder Prachtentfaltung) und wirft einen Blick auf die heute veränderten Gegebenheiten.
Guido Fuchs berücksichtigt die aktuelle Situation sehr sorgfältig. Auf dieser Grundlage gibt er den Gemeinden wertvolle Praxisimpulse für ihre Arbeit an die Hand.

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 03.05.2020, DH