Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
  Calwer Hefte
978-3-7668-4482-8 Christof Schilling
Bildung im Ethikunterricht
Grundlinien des Schulfaches Ethik in einer pluralen Gesellschaft
Calwer Verlag, 2018, 64 Seiten, Broschur,
978-3-7668-4482-8
5,95 EUR Warenkorb
Dieses Calwer Heft bestimmt mögliche Funktionen des Ethikunterrichts in von kultureller Vielfalt geprägten Schulen.
In der aktuellen Diskussion zum Profil sowohl des Ethik- als auch des Religionsunterrichts ist viel von Kompetenzen, aber wenig von Bildung die Rede. Ungeklärt bleibt auch das Verhältnis beider Fächer sowie deren mögliche Funktion im Bildungssystem einer pluralen Gesellschaft.

Dieses Calwer Heft unternimmt auf dem Wege einer philosophischen Argumentation für den Ethikunterricht Klärungsversuche für die verschiedenen Problembereiche:
Ausgehend von einer Bestimmung des Verhältnisses von Bildung und Kompetenzschulung entwickelt es den Vorschlag für einen Kernbereich philosophisch-ethischer Bildung im Ethikunterricht.

Auf dieser Grundlage bestimmt es mögliche Funktionen des Ethikunterrichts in von kultureller Vielfalt geprägten Schulen. Darüber hinaus zeigt das Heft Gemeinsamkeiten aber auch Trennlinien zwischen dem Religions- und dem Ethikunterricht auf und steckt einen Rahmen ab für die Diskussion des institutionellen Verhältnisses beider Fächer.
Inhaltsverzeichnis / Leseprobe
978-3-7668-4461-3 Tilmann Jeremias
Sabbat - Gottesgeschenk für alle

Calwer Verlag, 2018, 96 Seiten, Broschur,
978-3-7668-4461-3
8,95 EUR
Warenkorb
Dieses Calwer Heft plädiert für eine Wiederentdeckung des Sabbats als Zentrum der Zehn Gebote.
Unsere rastlose Gesellschaft braucht fast nichts dringender als heilsame Unterbrechung, echte arbeitsfreie Zeit, denn die Arbeitswelt schleicht sich per mobilem Internet in den Feierabend, das Wochenende und sogar in den Urlaub.
Der mecklenburgische Pastor Tilman Jeremias hat in einem neunmonatigen Sabbatical nicht nur selbst die Segnungen des Sabbats genossen, sondern festgestellt, welch wichtige Bedeutung dem Sabbat in der Bibel zukommt als siebenter Tag der Schöpfung und Zentrum der Zehn Gebote.
Auch Jesus hielt den Sabbat hoch, verwahrte sich gegenüber den Pharisäern allerdings gegen eine gesetzliche Einengung des Sabbats. Für das Judentum ist der Sabbat ohnehin zentrales Element ihrer Religion. Umso unverständlicher, wie Kirche und christliche Theologie den Sabbat vergessen, verdrängt und umgedeutet haben. Daher ist es dringend Zeit, dieses große Gottesgeschenk wiederzuentdecken und sich von Gott heilsam unterbrechen zu lassen!
Inhaltsverzeichnis / Leseprobe
978-3-7668-4465-1 Christoph Bergner
Europas christliche Wurzeln
Beiträge zur Gestaltung der EU in der Krise
Calwer Verlag, 2018, Paperback, 12,2 x 20,5 cm
978-3-7668-4465-1
9,95 EUR Warenkorb
Anlässlich des Festaktes „500 Jahre Reformation“ sagte der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck am 31. Oktober 2016: „Die heutige Gestalt unseres Gemeinwesens ist ohne die christlichen Kirchen nicht denkbar. Und sie ist nicht denkbar ohne die Reformation.“ Das gilt auch für die Europäische Union.
Die EU dagegen versteht sich als säkulares Projekt. Sie gewährt Religionsfreiheit, klammert den Gottesbezug in ihren verfassungsmäßigen Grundsätzen im Lissaboner Vertrag aber aus. Das bleibt nicht ohne Folgen in einer Zeit, in der Religion global gesehen an Bedeutung gewinnt. Das Buch macht deutlich: Das Christentum ist integraler Bestandteil der Geschichte und Zukunft Europas. Tragende Grundpfeiler des gemeinsamen europäischen Hauses wie Freiheit, Verantwortung, Subsidiarität und Pluralismus sind eng verbunden mit der wechselvollen Geschichte des christlichen Glaubens und im Besonderen mit den Folgen der Reformation. Zentrale Aussagen des Christentums werden in Zusammenhang mit dem viel beschworenen „europäischen Geist“ gebracht, der in einer tiefen Krise zu stecken scheint.
Eine Besinnung auf die christlichen Wurzeln vermag Europa neue Impulse zu geben. Auf die vom Christentum geprägten Errungenschaften in Kultur und Wirtschaft, in Persönlichkeitsrechten und bürgerschaftlichem Engagement lässt sich aufbauen, um Europa aus seiner gegenwärtigen Krise zu führen.
Inhaltsverzeichnis / Leseprobe

Oliver Hees. www.liesmalwieder.de/buchtipp    Komplette Rezension lesen
Otto W. Ziegelmeier. www.theology.de
       Komplette Rezension lesen
Michael Heymel. Hessisches Pfarrblatt 1/Februar 2018
    Komplette Rezension lesen
Buchbesprechung von Prof. Dr. Christian Möller in: Deutsches Pfarrerblatt 5/2018, Seite 298f.
   Komplette Rezension lesen

978-3-7668-4456-9 Peter Goes
Glücks-Zeiten
Impulse für ein erfülltes Leben
Calwer Verlag, 2018, 48 Seiten, Broschur,
978-3-7668-4456-9
5,95 EUR Warenkorb
Das Glück lässt sich nicht erzwingen, aber wir können uns mit ihm verbünden.
Dieses Calwer Heft gibt Impulse, wie wir unseren Blick fürs Glück schärfen und uns positiven Erfahrungen im Alltag stärker öffnen können.
Wir alle streben nach Glück, nach einem zufriedenen, gelingenden Leben. Dabei sind die Erwartungen sehr unterschiedlich. Glücksmomente des Verliebtseins, beständige Geborgenheit in einer lange währenden Beziehung, ein erfolgreiches Berufsleben oder die Erfüllung lang gehegter oder gar letzter Wünsche – das alles kann mit „Glück“ verbunden werden.
Entscheidend für das „Glücklichsein“ jedes und jeder Einzelnen ist nicht zuletzt, wie wir uns und unsere Umwelt wahrnehmen. Wie wir Natur und Mitmenschen begegnen und durch welche „Brille“ wir sie betrachten.
Das Buch gibt Gedankenimpulse und praktische Anregungen, wie wir unseren Blick fürs Glück schärfen und uns positiven Erfahrungen im Alltag stärker öffnen können. Am Ende jeglichen Bemühens reift die Erkenntnis: Das Glück lässt sich nicht erzwingen, aber wir können uns mit ihm verbünden.
Leseprobe
978-3-7668-4450-7 Michael Klein
Friedrich Wilhelm Raiffeisen
Christ - Reformer - Visionär
Calwer Verlag, 2017, 78 Seiten, Paperback, 12,2 x 20,5 cm
978-3-7668-4450-7
7,95 EUR Warenkorb
2018 jährt sich der Geburtstag des Genossenschaftsgründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen zum 200sten Mal. Raiffeisens Leben und Werk, insbesondere jedoch seine christliche Motivation, ohne die der Sozialreformer nicht angemessen verstanden werden kann, stehen in diesem „Calwer Heft“ des renommierten Raiffeisenkenners Michael Klein im Mittelpunkt.

Raiffeisens Werk, das nicht nur auf den Bankensektor allein bezogen verstanden werden kann, hat als Genossenschaftsmodell auch heute noch eine Zukunft vor sich. Dort, wo das Gemeinwohl wirtschaftlichen Handelns und nicht der Eigennutz im Mittelpunkt steht, ist Raiffeisen nicht fern. Nicht umsonst sind derzeit in über 90.000 Genossenschaften 900 Millionen Menschen weltweit zusammengeschlossen. Das auf Raiffeisen zurückgehende Motto ist zeitlos: »Einer für alle – alle für einen!«

Wer die 40 km auf der „Historischen Raiffeisenstraße“ von Hamm nach Heddesdorf reisen möchte, findet im Heft praktische Informationen.

Gedruckt wurde das „Calwer Heft“ mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft.
Inhaltsverzeichnis / Leseprobe
978-3-7668-4430-9 Martin Rößler
Nicht klagen sollst du - loben
Jochen Klepper - Leben und Lieder

Calwer Verlag, 2017, 80 Seiten, broschiert,
978-3-7668-4430-9
6,95 EUR Warenkorb
Calwer Hefte
"Nachmittags die Verhandlung auf dem Sicherheitsdienst. Wir sterben nun - ach, auch das steht bei Gott - Wir gehen heute Nacht gemeinsam in den Tod. Über uns steht in den letzten Stunden das Bild des Segnenden Christus, der um uns ringt. In dessen Anblick endet unser Leben".

Dies sind die letzten Worte des Schriftstellers und Liederdichters Jochen Klepper, der in auswegloser Lage am 10. Dezember 1942 zusammen mit seiner jüdischen Frau und seiner Tochter den Freitod wählte. Anlässlich des 75. Todestages erinnert der renommierte Kirchenmusiker Martin Rößler an Kleppers bewegtes Leben und würdigt dessen wegweisendes Schaffen für das geistliche Lied bis in unsere Zeit.

Kleppers Gedichte und Lieder werden in seine Biografie und die Geschehnisse der Zeit des Nationalsozialismus eingeordnet; so erhält der Leser einen Eindruck davon, was Klepper bewegte und bis zu seinem Freitod beschäftigte.
Leseprobe
978-3-7668-4421-7 Manfred L. Pirner
Allein aus Gnade- was soll`s?
Neue Wege zur Erschließung von Luthers Rechtfertigungslehre
Calwer Verlag, 2017, 32 Seiten, broschur, 12,2 x 20,5 cm
978-3-7668-4421-7
4,95 EUR Warenkorb
Calwer Hefte
Allein aus Gnade wird der Mensch von Gott angenommen - das war Martin Luthers bahnbrechende Antwort auf seine Frage nach dem göttlichen Heil. Heute gehören weder Luthers Ausgangsfrage noch seine Antwort zu dem, was die meisten Menschen umtreibt und bewegt.

Das Büchlein zeigt neue Wege, wie die geradezu überraschende Aktualität und Relevanz des lutherischen Rechtfertigungsglaubens heutigen Menschen in unserer Leistungs- und Mediengesellschaft erschlossen werden kann.
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
978-3-7668-4394-4 Peter Kliemann
Curriculum: Wohin führt der Weg?
Anmerkungen zur Bildungsplanarbeit im Fach Evangelische Religionslehre
Calwer Verlag, 2016, Calwer Hefte, 72 Seiten, broschur, 12,2 x 20,5 cm
978-3-7668-4394-4
7,95 EUR Warenkorb
Zum Schuljahr 2016/17 tritt der neue baden-württembergische Bildungsplan in Kraft. Seine Einführung wird von engagierten Diskussionen in der Öffentlichkeit begleitet. Dabei geht es immer wieder um die Frage, wie man die unstrittige Neuorientierung schulischen Lernens an verbindlichen Bildungsstandards und Kompetenzen in curriculare Vorgaben fassen und in der unterrichtlichen Praxis umsetzen kann.
Auf dem Hintergrund dieser Diskussion beschreiben die Autoren am Beispiel Baden-Württemberg den Weg der Lehrplanentwicklung von ihren Anfängen bis heute. Vorgeschichte, Rahmenbedingungen und Intentionen des neues Bildungsplans für das Fach Evangelische Religionslehre werden ausführlich analysiert und kommentiert.
Dabei geht es sowohl darum, die Bemühungen um einen praxistauglichen kompetenzorientierten Bildungsplan zu würdigen als auch Perspektiven und Anfragen für die künftige Bildungsplanarbeit im Fach Evangelische Religionslehre aufzuzeigen.
Ein engagiertes Plädoyer für eine religionsspezifische Weiterentwicklung der Bildungspläne in allen Bundesländern!
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
978-3-7668-4351-7 Heinz / Manfred Schmidt / Ferdinand
Der Calwer Verlag im kulturellen Wandel

Calwer Verlag, 2015, 60 Seiten, broschur, 12,2 x 20,5 cm
978-3-7668-4351-7
6,95 EUR Warenkorb
Von bürgerlichen zu wolkigen Formationen
Das 175jährige Gründungsjubiläum des Calwer Verlags 2011 gab Anlass, über christliche Kommunikation im kulturellen Wandel nachzudenken. Heinz Schmidt zeichnete in seinem Festvortrag den Weg des Verlags von seiner Einbettung in die geistlich-bürgerliche Kommunikationskultur des 19. Jahrhunderts zur funktionalen Differenzierung der Verlagsproduktion im 20. Jahrhundert nach und benannte die Herausforderungen, die für den Verlag durch die Auflösung der traditionellen Milieaus zugunsten flexibler Szenen- und Clusterbildung entstanden sind.
Manfred Ferdinand reflektiert im Anschluss daran über neuere Versuche, Kirche als Szene in Szenen zu modellieren und damit den verschiedenen Perspektiven der Kirchenmitglieder mehr Raum zu geben. Wie können Kirchen und christliche Verlage heute in so „wolkigen Formationen“ wie Szenen und Clustern Resonanz gewinnen?
978-3-7668-4368-5 Martin Rößler
Die Wittenbergisch Nachtigall
Martin Luther und seine Lieder
Calwer Verlag, 2015, 72 Seiten, broschur, 12,2 x 20,5 cm
978-3-7668-4368-5
6,95 EUR Warenkorb
Der Theologe und Musiker Martin Rößler erzählt, dem Lebenslauf Martin Luthers folgend, von Absicht und Entwicklung des geistlichen Singens und der Entstehung Luthers Lieder - von der Veröffentlichung in Flugblättern bis zu prächtigen Gesangbuch-Ausgaben.
Leseprobe
Völlig neu bearbeitete und erweiterte Fassung des Kapitels "Martin Luther" aus Martin Rößler, Liedermacher im Gesangbuch



 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 08.08.2018, DH